• Anne Kuhl und Ralf Hutschenreuther müssen die Lebensmittelspenden aus Platzmangel im Büro stapeln.

Zwickauer Tafel will noch mehr Lebensmittel retten

Zuletzt aktualisiert:

Die Zwickauer Tafel braucht mehr Platz, um Lebensmittel zu lagern. Wie der Betreiberverein "Gemeinsam Ziele Erreichen e.V." am Freitag mitteilte, gebe es eine geeignete, große Halle, die ab Januar zur Verfügung stehen könnte - mit Büroflächen, Laderampe und Kühlzellen. Aus Angst vor Mietkonkurrenten soll der Standort geheim bleiben.

Die Tafel bittet um weitere Spender, die möglichst dauerhaft mithelfen, die dann nötigen 90.000 Euro Miet- und Nebenkosten jährlich zu stemmen. Spendenkonto: Sparkasse Zwickau, IBAN: DE27 8705 5000 2242 0237 16.

Noch ein Vorteil eines größeren Lagers ist, dass mehr Lebensmittel gerettet werden könnten. Bis zu 320 Tonnen seien es derzeit im Jahr, 800 Tonnen könnten es werden, rechnet die Tafel.