Zwickauer Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche

Zuletzt aktualisiert:

Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche, die diese Woche in Zwickau angezeigt wurde. Eine Frau hatte Post von einem vermeintlichen Staatsanwalt aus Baden-Baden bekommen. In dem Schreiben ging es um eine Forderung von rund 3.500 Euro im Auftrag des dortigen Amtsgerichts. Vorab soll die 52-Jährige zahlreiche Mahnungen erhalten haben, auf die sie aber nicht reagierte. Da sie sich keiner Schuld bewusst war, wandte sie sich an das Amtsgericht in Baden-Baden. Sie war nicht die Einzige.

Die Polizei schreibt dazu: Da nicht auszuschließen ist, dass noch weitere dieser Briefe in Umlauf sind, wird eindringlich davor gewarnt. Bitte gehen Sie auf keinerlei Forderungen ein und überweisen Sie in keinem Fall Geld auf das im Schreiben genannte Konto. Bringen Sie diese Sachverhalte unverzüglich in einer unserer Dienststellen zur Anzeige.