• Ahmed I. sitzt seit Juni 2018 in Untersuchungshaft. (c) Frank Vacik

    Ahmed I. sitzt seit Juni 2018 in Untersuchungshaft. (c) Frank Vacik

Zwei Jahre Haft wegen Brandstiftung im Asylheim Plauen

Zuletzt aktualisiert:

Das Amtsgericht Zwickau hat einen Asylbewerber wegen versuchter schwerer Brandstiftung zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt.

Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der 26-jährige Tunesier im vergangenen Juni in einem Asylbewerberheim in Plauen absichtlich die Matratze seines Bettes angezündet hatte. Sie gingen mit dem Strafmaß sogar über die Anträge von Verteidigung und Staatsanwaltschaft hinaus, die ein Jahr und vier Monate bzw. anderhalt Jahre Haft gefordert hatten.

Zum Tatzeitpunkt befanden sich mindestens 30 Menschen in dem Gebäude. Ein Mitbewohner konnte das Feuer rechtzeitig löschen und Schlimmeres verhindern. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.