• Auch das Straßenbahnmuseum selbst mit der Idee des "Garagencampus" war Teil der Arbeit der angehenden Architekten.

Zukunftsideen für Chemnitzer Plätze und Straßen werden vorgestellt

Zuletzt aktualisiert:

Im Straßenbahnmuseum werden am Dienstag Ideen zur künftigen Gestaltung verschiedenster Chemnitzer Plätze präsentiert. Architekturstudenten der TU Dresden haben dazu ein Semester lang mehrere Konzepte entwickelt.

Dabei ging es unter anderem um den Schillerplatz am Omnibusbahnhof, dem Chemnitztal-Radweg oder auch der Brückenstraße am Karl-Marx-Kopf.

Die Ideen sollen für das Kulturhauptstadtprogramm genutzt werden. Sie werden am Dienstag ab 18 Uhr im Straßenbahnmuseum vorgestellt. Um Anmeldung unter folgendem Link wird gebeten:
https://mitdenken.sachsen.de/1026608. Es gilt die 3G-Regel. Die Architekturstudenten hatten zuvor bereits Konzepte für ein Kulturquartier am Theaterplatz ausgearbeitet.