Zugausfälle in Oberlausitz - Länderbahn mit Ersatzfahrplan

Zuletzt aktualisiert:

Die Länderbahn bekommt ihre Personalprobleme in der Oberlausitz nicht in Griff. Züge fallen weiter aus. Am kommenden Montag tritt ein Ersatzfahrplan in Kraft. Er gelte voraussichtlich bis 12. September,  kündigte heute das Unternehmen an. Gleichzeitig sollen die Platzkapazitäten verstärkt werden. 

Verbindungen fallen weg. Das werden Fahrgäste schon morgen spüren. Am Samstag sind alle Express-Verbindungen zwischen Dresden und Görlitz gestrichen. Sie sollen durch Busse ersetzt werden.  An diesem Tag gilt zusätzlich für sieben Regionalbahn-Paare zwischen Bischofswerda und Dresden Schienenersatzverkehr.

Die Länderbahn begründet die Ausfälle mit Krankheit und Urlaub von Triebfahrzeugführern. Seit Monaten schon kämpft das Unternehmen mit Personalproblemen. Nach Angaben des Verkehrsverbundes Oberlausitz-Niederschlesien ZVON fielen im Juni 56 Züge teilweise oder ganz aus. Im Juli waren es 178.  

Link zu den Fahrplänen der Länderbahn:

www.trilex.de

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth im Gespräch mit Sandra Trebesius, Sprecherin des Verkehrsverbundes Oberlausitz-Niederschlesien ZVON