Zoff vor Sitzung in Burkhardtsdorf - Kreisräte wollen kein 3 G

Zuletzt aktualisiert:

In Burkhardtsdorf tagt am Mittwoch der Kreistag. Es geht unter anderem um das Gymnasium Zschopau, Sanierung und Brandschutz werden dort teurer als geplant. Für Diskussionen sorgt aber schon vor der Sitzung ein ganz anderes Thema.

Landrat Frank Vogel hatte 3 G für die Sitzung in der Eurofoam-Arena angeordnet - wer teilnehmen will, muss geimpft, genesen oder getestet sein. Wie die Freie Presse berichtet, wurde diese Anordnung wegen des Vetos von CDU, Freien Wählern, AfD und NPD aufgehoben.

Kritik kommt von Grünen-Kreisrat Wolfram Cüppers. Er könne es nicht fassen, Kreisräte hätten auch eine Vorbildfunktion, wird er in der Freien Presse zitiert. Und: “Wenn sich eine Mehrheit der Kreisräte auf die Seite der Test- und Maskenverweigerer schlage, dann sei der Erzgebirgskreis endgültig für jeden wissenschaftlichen Ratschlag verloren."

Der Erzgebirgskreis hat am heutigen Dienstag laut RKI eine Wocheninzidenz von über 105. Bereits ab bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 35 besteht laut aktueller Sächsischer Corona-Verordnung bei der Teilnahme an Veranstaltungen in Innenräumen die Pflicht zur Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises und auch zur Kontakterfassung.