• Foto: (c) Fotolia Industrieblick

Zahl der Auszubildenden in Sachsen weitgehend stabil

Zuletzt aktualisiert:

Die Lehre im sächsischen Handwerk bleibt weiterhin attraktiv. Die drei sächsischen Kammern können für das Jahr 2018 stabile und leicht steigende Zahlen von neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen melden.

In Ostsachsen haben beispielsweise etwa 2.500 Lehrlinge eine Ausbildung angefangen. Sechs Jahre zuvor waren es noch 750 weniger. Beliebtester Lehrberuf in den Handwerkskammern Chemnitz, Dresden und Leipzig ist weiterhin der des Kraftfahrzeugmechanikers, gefolgt von Elektroniker, Friseur und Tischler.