• Feuerwehreinsatz

    Symbolbild: (c) Ralph Köhler

Wohnhaus in der Gottschedstraße nach Brand einsturzgefährdet

Zuletzt aktualisiert:

In der Gottschedstraße musste die Feuerwehr bei einem Wohnhausbrand zehn Menschen evakuieren. Nach ersten Informationen der Polizei hatte am Freitagabend ein Räucherofen auf einem Balkon im vierten Stock den Brand ausgelöst. Das Feuer in dem Gebäude auf Höhe der Elsterstraße breitete sich schnell auf das Dach aus, das bei dem Brand komplett zerstört wurde.

Zehn Mieter mussten evakuiert werden. Niemand wurde verletzt. Wie ein Statiker am Samstag festgestellt hat, ist das Haus einsturzgefährdet. Die Bewohner können vorerst nicht zurück in ihre Wohnungen.