• Jan Dingfelder vor seinen symbolisch "trauernden" schwarzen Schaufenstern in Großenhain

"Wir machen Aufmerksam" - Protest der Einzelhändler

Zuletzt aktualisiert:

Zu Beginn des verlängerten Lockdowns machen Einzelhändler aus ganz Deutschland auf ihre Notlage aufmerksam.

Unter dem Hashtag  #WirmachenAufmerksam“ hängen Einzelhändler seit Montag Plakate in ihre Schaufenster und veröffentlichten Fotos in den sozialen Netzwerken.

Daran beteiligen sich auch einige Geschäfte aus Dresden und Umgebung. Wie uns Jan Dingfelder, Besitzer des Bekleidungsladens Selectorz in Großenhain mitteilte, haben die meisten Einzelhändler immer noch keine staatlichen Hilfen bekommen. Einige Geschäfte stünden vor dem Aus.

Mit der Aktion erhoffen sich die Händler nun eine Reaktion und schnelle Hilfe seitens der Regierung.