Winterdienst im Erzgebirge im Dauereinsatz

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem Schneefall war der Winterdienst im Erzgebirge am Dienstag im Dauereinsatz. 42 Fahrzeugen waren unterwegs. Das teilte das Landratsamt mit.

Schwerpunkte waren beispielsweise die B 101 zwischen Forchheim und der Heinzebank und bei Schönbrunn, die B 95 am Thumer Bogen und in Schönfeld sowie der Autobahnzubringer Hartenstein.

Vorsorglich hat der Ezgebirgskreis 1.200 Tonnen Salz bestellt. Geplant wird auch in den kommenden Tagen im 2-Schicht-System. Dabei kann der Landkreis auf die eigenen Mitarbeiter und Fahrzeuge der Straßenmeistereien und Fremdfirmen zurückgreifen.