• (Archivfoto: dpa)

    (Archivfoto: dpa)

Wieder mehr Coronafälle in Sachsen

Zuletzt aktualisiert:

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Neuinfektionen in Sachsen hat Mittwoch und Donnerstag etwas deutlicher zugenommen als in den Tagen vorher. Das hat das Gesundheitsministerium in Dresden mitgeteilt. Die Zahl der Infizierten ist am Donnerstag um 21 auf fast 5.200 Fälle gestiegen; am Mittwoch hat es 31 neue Fälle gegeben.

Außerdem sind zwei Sachsen an Covid-19 gestorben - und zwar in den Landkreisen Bautzen und Sächsische Schweiz/Osterzgebirge. Am stärksten in nach wie vor der Landkreis Zwickau betroffen.

Keine Neuinfektionen sind in den vergangenen 24 Stunden aus Chemnitz, Dresden und Leipzig sowie den Landkreisen Erzgebirge, Görlitz, Leipzig, Meißen, Mittelsachsen und Nordsachsen gemeldet worden. Der größte Anstieg bei neuen Infektionen wurde im Landkreis Bautzen mit sieben Fällen registriert.