• Beim Babyempfang in der Bergkirche St. Marien.

  • Dieser Einladung folgten die Familien gern.

  • Oberbürgermeister Rolf Schmidt wünschte den Kindern ein fröhliches und unbeschwertes Heranwachsen sowie eine friedliche und glückliche Zukunft in Annaberg-Buchholz.

Wieder Babyempfänge in Annaberg-Buchholz

Zuletzt aktualisiert:

Mit Beginn der Corona-Pandemie waren auch die Baby-Empfänge in Annaberg-Buchholz eingestampft worden. Jetzt hat die Stadt begonnen, die schöne Tradition wieder aufleben zu lassen.

Alle aufgeschobenen Babyempfänge werden nun sukzessive nachgeholt, heißt es aus dem Rathaus. Die Kinder, die jetzt zuerst dran waren, können sogar schon laufen.

Traditionell gab es u.a. eine Münze aus echtem Silber, geprägt mit einem Lebensbaum und den Geburtsinitialen. Das soll die Kinder immer an ihre erzgebirgischen Wurzeln erinnern.