• Feierliche Immatrikulation im Konzert- und ballhaus "Neue Welt"

WHZ muss zulegen und besinnt sich auf Pädagogik

Zuletzt aktualisiert:

Die Westsächsische Hochschule Zwickau kehrt zum Normalbetrieb zurück. Die feierliche Immatrikulation am Mittwochnachmittag in der Neuen Welt war ein hoffnungsvoller Anfang. Doch die Zahlen sagen: Die WHZ muss die Ärmel hochkrempeln und möglichst duchstarten.

600 neue Studenten kann die Hochschule in diesem Semester begrüßen. In guten Jahren waren es etwa 1.000. Die Gesamtzahl der Studenten liegt jetzt bei 3.100 – 4.200 soll die WHZ laut Zielvereinbarung mit dem Freistaat bis 2024 erreichen.

Um das zu schaffen, will die WHZ die Informationen über ihr Studienprogramm weiter streuen, mehr Marketing machen und neue Studienprogramme anbieten. Das kündigte Rektor Prof. Stephan Kassel in einem Interview an. Eine Kooperationsvereinbarung im Bereich Ingenieurpädagogik sei schon abgeschlossen worden. Die Reise soll also unter anderem in Richtung Lehrerausbildung gehen.

Audio:

Interview mit Rektor Prof. Stephan Kassel