WHZ bildet demnächst auch Ingenieurpädagogen aus

Zuletzt aktualisiert:

In Sachsen fehlen Berufsschullehrer. Die Westsächsische Hochschule will nun einen Beitrag leisten, diesen Mangel zu beheben. Mit dem Wintersemester wird der Studiengang Ingenieurpädagogik angeboten – als Bachelor-Studiengang, der Technik und Pädagogik kombiniert. Bewerben können sich nicht nur Abiturienten, sondern auch Facharbeiter, Meister und Techniker. Ein Abitur ist also nicht zwingend erforderlich. Bewerbungsschluss ist der 31. August. Mehr Infos hier.