Werdau beseitigt letzte Hochwasserschäden von 2013

Zuletzt aktualisiert:

In Werdau laufen die vorerst letzten Maßnahmen zum Hochwasserschutz. Die Teiche im Kranzberggrund werden für sieben Millionen Euro instand gesetzt. Sie waren bei der Juniflut 2013 zerstört worden. Genau wie die Rohre für den Kranzbergbach an der Ziegelstraße. Die werden jetzt nach und nach ausgetauscht. Die Kosten belaufen sich auf zwei Millionen Euro. Wegen der Arbeiten sind Teile des Parkplatzes am Webalu aktuell nicht nutzbar. Auch am Lagsteinbach in der Marienstraße wird gearbeitet.