• Hier soll eigentlich ein weiterer Teil des Promenadenrings entstehen. Uneinigkeit gab es zum Beispiel über die Verlegung der Buszufahrt. Foto: Rocco Reichel

Weiterbau des Promenadenrings vorerst auf Eis gelegt

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem Planungsstopp für die letzten beiden Abschnitte des grünen Promenadenrings durch die Innenstadt ist unklar, wie es weiter geht. Mitte der Woche hatte das Projekt im Bauausschuss keine Mehrheit gefunden.

Die Politiker wurden sich nicht einig über Parkplätze, die Anzahl der Bäume und die Verlegung der Buszufahrt an der Sparkasse neben dem Rathaus. Die Stadt ist nun sechs Monate an diesen Beschluss gebunden, erst dann kann ein neues Konzept vorgelegt werden.

Thomas Löser, Fraktionsvorsitzender der Grünen, hofft nun, dass OB Dirk Hilbert eingreift und den Beschluss prüft. "Der OB kann bei Stadtratsbeschlüssen, wo er der Meinung ist, dass sie gegen die Interessen der Stadt stehen, widersprechen", so Löser.

Der erste Teil des Promenadenrings vom Postplatz zum Dippoldiswalder Platz ist unterdessen fast fertig und soll im Frühling eingeweiht werden.