• Foto: kmk

    Foto: kmk

Weihnachtsbaum für Hoyerswerdaer Marktplatz

Zuletzt aktualisiert:

Eine zwölf Meter hohe Fichte wird am Vormittag auf dem Hoyerswerdaer Marktplatz aufgestellt. Der Weihnachtsbaum ist ein Geschenk. Er wird nach dem Totensonntag geschmückt. Hoyerswerda feiert am dritten Adventswochenende.

Der Weihnachtsmarkt heißt hier Teschenmarkt. Er ist nach der damaligen Reichsfürstin Katharina von Teschen benannt. Die offizielle Mätresse von August dem Starken residierte in Hoyerswerda und regte die Entwicklung des Ortes zu einem lebendigen Handwerkerstädtchen an.