Wegen Insolvenz - Rollstuhlbasketballer geben zwei Spieler ab

Zuletzt aktualisiert:

Die BSC Rollers müssen sich aus finanziellen Gründen von zwei Spielern trennen. Wie der insolvente Bundesligist am Mittwoch mitteilte, werden Mees Hessels und Mazvydas Butkevicius das Team verlassen. "Diese Entscheidung ist uns natürlich nicht leicht gefallen. Aber in der derzeitigen Situation müssen auch schwierige Beschlüsse getroffen werden, um den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten", heißt es in einer Mitteilung.

Während Mees kurzfristig eine Spielalternative finden konnte, wird Mazvydas dem Team noch bis zum 15. Januar zur Verfügung stehen.

Im November hatte der BSC beim Amtsgericht Chemnitz Insolvenz beantragt, in der Vereinskasse klaffte ein Loch von 55.000 Euro.