• Symbolbild. Foto: dpa

    Symbolbild. Foto: dpa

Warnstreik-Aufruf für Beschäftigte von Lausitzer Früchte

Zuletzt aktualisiert:

Die Gewerkschaft Verdi hat die knapp 100 Beschäftigten der Lausitzer Früchte in Sohland/Spree zum Warnstreik aufgerufen. Sie sollen für 24 Stunden die Arbeit ruhen lassen. Verdi will einen Stundenlohn von mindestens zwölf Euro  durchsetzen.  Zugleich weist die Gewerkschaft das Angebot der Geschäftsführung  von Lohnerhöhungen um 50 Euro in diesem und im nächsten Jahr als nicht ausreichend zurück.

Verdi wirft der Firmenspitze eine Lohnblockade vor. Lausitzer Früchte produziert auch die Marken „Lockwitzgrund Fruchtsäfte“, „Kinella“ und „Dresdner Striezel Glühwein.