Waldbrandgefahr in der Oberlausitz gestiegen

Zuletzt aktualisiert:

Die Lage in den Oberlausitzer Wäldern hat sich wieder verschärft. Nach einer kurzen Entspannung zu Wochenbeginn steigt die Waldbrandgefahr erneut an.

Am Donnerstag soll in den mittleren Regionen der Landkreise Görlitz und Bautzen wieder die zweithöchste Warnstufe 4 erreicht werden. In den nördlichen Gegenden der Oberlausitz wird im Tagesverlauf sogar die höchste Gefahrenstufe 5 erwartet. Erst am morgigen Freitag soll sich die Lage durch eine angekündigte Regenfront wieder entspannen.

Forstminister Wolfram Günther appelliert an Waldbesucher nicht zu rauchen, kein Feuer zu machen, nur auf ausgewiesenen Parkplätzen zu parken und die Wege nicht zu verlassen. Laut Statistik haben nur 4 Produzent der Waldbrände eine natürliche Ursache, 52 Prozent beruhen auf Fahrlässigkeit.

Am vergangenen Wochenende hatte es größere Waldbrände bei uns in der Region gegeben - so u.a. in einem Waldstück nördlich von Niesky.