VW-Mitarbeiter streiken für mehr Geld

Zuletzt aktualisiert:

Nach den ergeb­nis­losen Tarif­ver­hand­lungen in der Metall- und Elektro­in­dus­trie waren die Beschäf­tigten heute auch in Sachsen zu Warnstreiks aufge­rufen. So legten am Mittag die Mitar­beiter des Chemnitzer VW-Motoren­werks die Arbeit für eine Stunde nieder. Um 13 Uhr gab es eine Kundge­bung vor dem Werkstor.

Auch bei Volks­wagen in Mosel wurde heute gestreikt, ebenso in der Gläsernen Manufaktur in Dresden. Die IG Metall fordert für die Beschäf­tigten 5,5 Prozent mehr Lohn. Die Arbeit­geber haben bisher nur 2,3 Prozent angeboten.