Vorkaufsrecht: Zwickau will das Planitzer Schocken

Zuletzt aktualisiert:

Zwickau will das ehemalige Schocken-Kaufhaus in Planitz erwerben – offenbar gegen den Willen des neuen Eigentümers aus Sachsen-Anhalt. Der hatte die Ruine Anfang März für 84.000 Euro ersteigert, darf sie aber nicht behalten, weil die Stadt aus ihrer Sicht ihr Vorkaufsrecht wahrnehmen kann.

Und so landet das Thema Anfang Juli im Finanzausschuss. Wie in der Beschlussvorlage steht, habe der Eigentümer auf die Zwickauer Forderung bisher nicht reagiert. Als Zwangskaufpreis sind 84.000 Euro veranschlagt - zuzüglich 12.500 Euro Nebenkosten.

Das Schocken ist ein wichtiger Bestandteil des Planitzer Marktes, der modernisiert wird.