• Symbolbild: dpa

Verkehrssünder füllen das Leipziger Stadtsäckel

Zuletzt aktualisiert:

Leipzig -

Mit ihren Bußgeldern sind Autofahrer weiterhin eine sprudelnde Einnahmequelle für die Stadt. Raser, Falschparker, Rotfahrer und Alkoholsünder haben Leipzig im Vorjahr 10,8 Millionen Euro eingebracht, erfuhr die dpa aus dem Rathaus. 2016 waren es noch 11,3 Millionen.

"Disziplinierter sind die Verkehrsteilnehmer nicht geworden", sagte der Leiter des Ordnungsamtes, Helmut Loris. Es seien sogar mehr Fälle bearbeitet worden. Allerdings waren die Tatbestände weniger krass.