Verkauf von Silvesterfeuerwerk startet am 28. Dezember

Zuletzt aktualisiert:
Autor: DPA

Vor dem Verkaufsstart von Silvester-Feuerwerk hat das sächsische Wirtschaftsministerium vor den Gefahren durch die Böller gewarnt. «Finger weg von illegalem Feuerwerk, das keine CE-Kennzeichnung trägt!

Wer nicht geprüfte Feuerwerkskörper verwendet, gefährdet nicht nur die Gesundheit und das Leben anderer, sondern vor allem sich selbst», sagte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) in Dresden. Illegale Böller könnten fatale Sprengwirkungen haben. Nach Angaben der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung kann ein nicht zugelassener Knallkörper die gesamte Hand verletzen und im schlimmsten Fall sogar wegreißen.

Immer wieder komme es zu Verletzungen und Sachschäden, betonte Dulig. «Die meisten Unfälle entstehen aus Unwissenheit, Unachtsamkeit, Übermut und Leichtsinn. Das muss nicht sein. Halten Sie sich beim Abbrennen der Feuerwerkskörper an die Vorschriften und Empfehlungen des Herstellers», lautete die Empfehlung des Ministers. (DPA)