Verein prüft Beschwerde gegen Abrissgenehmigung von Stöcker-Villen in Görlitz

Zuletzt aktualisiert:

Die Genehmigung der Landesdirektion Sachsen für den Abriss von zwei maroden Stadthäusern am Görlitzer Kaufhaus stößt nicht nur auf Zustimmung. Der Wächterhaus-Verein reagierte enttäuscht. Die Entscheidung sei nicht nachvollziehbar, sagte uns Vorstand Johannes Hübner. Der Verein hatte ein Sanierungskonzept erarbeitet. Er wollte die Gebäude aus eigener Kraft herrichten. "Dass Multimillionär Stöcker die Häuser nicht sanieren kann, ist mir schleierhaft."

Der Verein prüft Beschwerde gegen die Entscheidung der Landesdirektion. Kaufhausinvestor will die beiden Häuser abreißen, weil er den Platz für die Erweiterung des Parkhauses und eine neue Lieferzufahrt braucht.

Stöcker reagierte mit Freude auf die Abrissgenehmigung. "Ich rechne mit etwa drei Monaten bis zur Baugenehmigung, wenn die Archäologen uns nicht dazwischenfunken", sagte er der Bild-Zeitung.

Audio:

Johannes Hübner