• Enttäuschung bei den Veilchen, während die Stuttgarter feiern.

Veilchen kassieren Pleite in Schwaben

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Der FC Erzgebirge Aue bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga in diesem Jahr sieglos. Bei Aufstiegsanwärter VfB Stuttgart kassierte der FCE am Samstag ein klares 0:3 (0:2). Damit dürften alle Aufstiegsträumereien in Aue vorerst erledigt sein. Stuttgarts Kapitän Daniel Didavi (34./42.) traf vor 50 846 Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena doppelt für die Schwaben. Ex-Nationalspieler Mario Gomez erhöhte in der 90. Minute auf 3:0.

Aue brachte nur in der Anfangsphase eine ähnlich starke Leistung wie beim 0:0 gegen Bielefeld auf den Platz. Dann übernahm das von Didavi angeführte Stuttgart vollends das Kommando. Zunächst stand der Techniker im Anschluss an einen Eckball genau richtig und drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie, dann vollendete er eine Flanke des kurz zuvor eingewechselten Philipp Förster per Seitfallzieher zum 2:0. Gomez musste kurz vor Schluss zum Abschluss einer feinen Kombination nur den Fuß hinhalten.

Die auswärtsschwachen Auer konnten nur einmal in der zweiten Halbzeit für große Gefahr sorgen, doch Pascal Testroets (77.) Schuss wurde geblockt. Torwart Martin Männel leistete sich zudem mehrere Aussetzer, die aber allesamt nicht mit einem Gegentor bestraft wurden.