• Landgericht Leipzig © dpa

    Landgericht Leipzig © dpa

Urteil am Landgericht Leipzig gegen mutmaßlichen Brandstifter : 4 Jahre Haft

Zuletzt aktualisiert:

Wegen Brandstiftung in vier Fällen hat das Landgericht einen 31-Jährigen zu vier Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte Anfang des Jahres mehrere Brände in Mehrfamilienhäusern in Grünau gelegt hat.

Laut Gericht hat er ein Alkoholproblem. Deshalb wurde angeordnet, dass er in einer Fachklinik untergebracht wird. Wie uns eine Sprecherin des Landgerichts gesagt hat, ist das Urteil aber noch nicht rechtskräftig. Der Angeklagte hat nun eine Woche Zeit das Urteil anzufechten.