• Ein Unwetter hat im Vogtland und im Landkreis Zwickau gestern Nachmittag für Chaos gesorgt. / Foto: Mike Müller

    Ein Unwetter hat im Vogtland und im Landkreis Zwickau gestern Nachmittag für Chaos gesorgt. / Foto: Mike Müller

  • Ein Unwetter hat im Vogtland und im Landkreis Zwickau gestern Nachmittag für Chaos gesorgt. / Foto: Mike Müller

    Ein Unwetter hat im Vogtland und im Landkreis Zwickau gestern Nachmittag für Chaos gesorgt. / Foto: Mike Müller

  • Ein Unwetter hat im Vogtland und im Landkreis Zwickau gestern Nachmittag für Chaos gesorgt. / Foto: Mike Müller

    Ein Unwetter hat im Vogtland und im Landkreis Zwickau gestern Nachmittag für Chaos gesorgt. / Foto: Mike Müller

Unwetter geht über Neumark nieder

Zuletzt aktualisiert:

Ein Unwetter hat Neumark am Freitagnachmittag heimgesucht. Große Regenmengen und Hagel brachten innerhalb weniger Minuten eine Sturzflut von einem nahegelegenen Feld. Ein ganzer Straßenzug war betroffen - Keller liefen voll, Autos standen im Wasser.

Laut dem Gemeindewehrleiter der Feuerwehr Neumark musste erst der Strom abgestellt werden, um anschließend den Betroffenen helfen zu können. Einen Anwohner hat es besonders stark getroffen. Die Wassermassen hatten sein Kellerfenster aufgedrückt und diesen komplett bis unter die Decke geflutet.

Auch aus Langenhessen und Niedercrinitz wurden überflutete Straßen gemeldet, wegen des angespülten Schlamms waren sie für längere Zeit unbefahrbar. Betroffen waren in Langenhessen die Westtrasse und die Kleinbernsdorfer Straße sowie in Niedercrinitz der Bereich der Talstraße und der Culitzscher Straße. Um den Schlamm zu entfernen, musste schwere Technik eingesetzt werden.