Uniklinik bereitet sich auf mehr Corona-Patienten vor

Zuletzt aktualisiert:

Die Uniklinik Leipzig hat ab Montag eine neue Isolierstation für Corona-Patienten. Die Station verfügt über 30 Betten. Dort sollen Patienten unterkommen, die an dem Virus erkrankt sind, aber keine intensivmedizinische Behandlung brauchen. Für schwer Erkrankte ist aber auch eine extra Intensivstation mit insgesamt 14 Betten eingerichtet worden. Außerdem habe ab Montag die Hautklinik auch wieder komplett geöffnet. Eine Mitarbeiterin war dort positiv getestet worden, eine Station wurde vorübergehend geschlossen.