• (Foto: Tino Plunert)

    (Foto: Tino Plunert)

Unfall auf der A17

Zuletzt aktualisiert:

Auf der A17 hat sich die Polizei heute Vormittag eine Verfolgungsjagd mit einem mutmaßlichen Autodieb geliefert. Den Beamten war ein BMW aufgefallen, der vorher in Hamm gestohlen wurde. Bei der Verfolgung des Fahrzeugs habe der Fahrer dann das Tempo erhöht. Dabei verlor der 30-Jährige Pole am Ausgang des Tunnels Coschütz die Kontrolle über das Auto und prallte gegen die Leitplanke.  Er wurde leicht verletzt festgenommen. Die Autobahn zwischen Gorbitz und der Südvorstadt war zeitweise gesperrt.

Die Polizeimeldung zum nachlesen:

Heute Vormittag ist ein BWM M5 auf der Autobahn 17 von Dresden in Richtung Prag, in Höhe der Anschlussstelle Südvorstadt verunfallt. Der Wagen wurde zuvor in Hamm gestohlen. Polizeibeamte nahmen den mutmaßlichen Autodieb fest.

Die Beamten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe wurden auf den BMW aufmerksam und fuhren diesem hinterher. Offenbar bemerkte dies der Fahrer (30) des BMW und beschleunigte den Wagen. Am Ausgang des Coschützer Tunnels verlor er die Kontrolle über das Auto und prallte gegen die Leitplanke. Der 30-jährige Pole wurde leicht verletzt. Die Beamten nahmen ihn fest.

Die Autobahn war zur Unfallaufnahme gesperrt. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.