Umweltschule hofft weiter auf Zukunft

Zuletzt aktualisiert:

Trotz Schlie­ßungs­an­dro­hung hofft die Natur- und Umwelt­schule am Rande der Dresdner Heide auf den Weiter­be­trieb im kommenden Schul­jahr. Man setze auf eine Verhand­lung vor dem Verwal­tungs­ge­richt in der kommenden Woche, sagte Katrin Förster vom Träger der Freien Schule. Nach Ansicht der Schule können alle Vorwürfe ausge­räumt werden. Die Bildungs­agentur hatte die Fortset­zung des Unter­richts an der Schule unter­sagt, weil die Sicher­heit der Kinder im Wald nicht ausrei­chend gewähr­leistet sei. Außérdem seien die Kinder in ihrer Lernent­wick­lung gegen­über Gleich­alt­rigen zurück.