• Archiv-Foto: (c) Susann Jehnichen

    Archiv-Foto: (c) Susann Jehnichen

Umwelt und rechte Gewalt sind Schwerpunkte beim Dok-Filmfestival

Zuletzt aktualisiert:

Aktuelle Themen stehen beim 62. Dok-Filmfestival vom 28. Oktober bis 3. November in Leipzig im Mittelpunkt. Umweltthemen sollen in den Dokumentar- und Animationsfilmen behandelt werden, außerdem stehen einige Filme zu rechter Gewalt auf dem umfangreichen Programm, sagte Festival-Sprecherin Maria Preußner am Donnerstag in Leipzig. 310 Filme und interaktive Arbeiten aus 63 Ländern sollen gezeigt werden. 152 Filme aus dem Programm werden erstmals in Deutschland, Europa oder weltweit zu sehen sein.

Ein Höhepunkt des Festivals wird der Debütfilm der früheren Dok-Programmchefin Grit Lemke sein. In «Gundermann Revier» beleuchtet sie das Leben des «singenden Baggerfahrers» Gerhard Gundermann (1955-1998) in der Lausitz und sein Engagement als Umweltaktivist. (dpa)