• Die Linien 3 und 41 müssen vom 12. August 3.40 Uhr bis 16. August 3.30 Uhr umgeleitet werden.

Umleitungen für Straßenbahnen: Gleise auf der Fritz-Löffler-Straße werden repariert

Zuletzt aktualisiert:

Die Straßenbahnen der Linien 3 und 41 müssen ab Montagmorgen bis Freitagmorgen umgeleitet werden. Grund dafür sind Gleisbauarbeiten der DVB auf der Fritz-Löffler-Straße in Höhe Reichenbachstraße.

Gebaut wird zudem an der Ecke Münchner Straße und an der Ausfahrt der Gleisschleife Plauen. Die Kosten liegen bei 150 000 Euro.

Hier können Sie die komplette Info der DVB nachlesen:

Gleisreparatur Fritz-Löffler-Straße: 

Straßenbahnlinien 3 und 41 werden umgeleitet

Aufgrund von Gleisbauarbeiten entlang der Fritz-Löffler-Straße sowie an der Münchner Straße werden die Straßenbahnlinien 3 und 41 von Montag, dem 12. August 2019, 3:40 Uhr bis Freitag, den 16. August 2019, 3:30 Uhr umgeleitet. Die Linie 3 fährt vom Wilden Mann planmäßig bis Hauptbahnhof Nord und dann weiter als Linie 41 über Lennéplatz und Sachsenallee nach Bühlau. Die Linie 41 startet in Bühlau und verkehrt bis Hauptbahnhof Nord. Von dort geht es als „3“ weiter zum Wilden Mann. Für die Linie 3 fahren Busse als Ersatzverkehr EV3 von der Walpurgisstraße über Hauptbahnhof Nord und Plauen nach Coschütz. Zwischen Walpurgisstraße, Hauptbahnhof Nord und Südvorstadt sind Busse als „EV8“ unterwegs.

Grund der Sperrung sind mehrere Reparaturen an den Straßenbahnschienen. Auf der Fritz-Löffler-Straße werden in Höhe Reichenbachstraße rund 30 Meter verschlissene Gleise getauscht. Ebenso beheben die Fachleute an der Straßenbahnüberfahrt Fritz-Löffler-Straße Ecke Münchner Straße. Dort kann es auch zu Behinderungen des Autoverkehrs kommen. An der Ausfahrt der Gleisschleife Plauen auf der oberen Münchner Straße erfolgt parallel eine dritte Reparatur. Dort hatte sich der Zustand durch die häufigen Überfahrten so verschlechtert, dass die Bahnen den Abschnitt nur noch mit Schrittgeschwindigkeit passieren durften. Das wird jetzt korrigiert.   

Die Kosten von rund 150.000 Euro werden aus dem Budget der Dresdner Verkehrsbetriebe für die laufende Unterhaltung der Infrastruktur bestritten.