• Jens Juraschka (vl.), Tina Wojnowski von Radio Zwickau und Ralf Hutzschenreuther zeigen, wie ein Notpaket aussehen könnte.

    Jens Juraschka (vl.), Tina Wojnowski von Radio Zwickau und Ralf Hutzschenreuther zeigen, wie ein Notpaket aussehen könnte.

Umgekehrter Adventskalender - Zwickauer Tafel startet neue Spendenaktion

Zuletzt aktualisiert:

Die Zwickauer Tafel hat eine neue Spendenaktion ins Leben gerufen, den umgekehrten Adventskalender. Dabei geht es darum, Notpakete für Menschen zu packen, die plötzlich auf der Straße landen. "Das passiert auch in Zwickau immer öfter", sagte Vereinschef Jens Juraschka.

Er rief dazu auf, vom 1. bis zum 24. Dezember jeden Tag etwas Haltbares in eine Kiste zu packen. Benötigt würden z.B. Lebensmittel wie Nudeln oder Fertiggerichte, aber auch Hygieneartikel oder Hundefutter. Im Januar könnten die Notpakete in der Tafel abgegeben und an Notleidende in der Stadt verteilt werden, so Juraschka.

Radiomitarbeiterin Tina Wojnowski hatte die Idee eines Wiener Streetworkers in der Adventszeit 2019 aufgegriffen und bei Instagram dokumentiert - mit durchweg positiver Resonanz. "Ich wollte einfach mal etwas Gutes tun. Und als ich Jens Juraschka davon erzählte, war er gleich Feuer und Flamme." Jetzt hoffen beide, dass viele Zwickauer mitmachen.