• Ulrike Thomas koordiniert die Bewerbung des Forschungsverbunds. Sie ist Professor für Robotik und Mensch-Technik-Interaktion an der TU Chemnitz.

TU Chemnitz will neue Roboter-Technologien erforschen

Zuletzt aktualisiert:

Die TU Chemnitz will gemeinsam mit anderen Forschungseinrichtungen ein Großprojekt rund um Roboter starten. Das Ziel ist, gemeinsam neue Technologien zu entwickeln, damit Menschen und Roboter in mittelständischen Industrieunternehmen und im Handwerk zusammenarbeiten können.

Mit an Bord sind die TU Dresden, die Hochschule für Technik und Wirtschaft aus Dresden sowie das Fraunhofer-Institut. Damit das Projekt umgesetzt werden kann, haben sich die Wissenschaftler um Fördermittel vom Bund in Höhe von 45 Millionen Euro beworben. Im Juli nächsten Jahres soll es dazu eine Entscheidung geben. Mit dem Forschungsprojekt "soll sich die Region als eines der führenden internationalen Cluster für Robotik und deren Anwendungen etablieren", sagte Ulrike Thomas, die die Bewerbung koordiniert.