• Christoph Daferner erzielt nach 514 Minuten ohne eigenen Treffer das Tor zum 1:0

Daferner erlöst Dynamo - SGD gewinnt gegen Duisburg

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo hat in der 3. Liga die Trendwende geschafft. Die SGD erkämpfte sich beim Trainerdebüt von Alexander Schmidt einen 1:0 (0:0) Heimsieg gegen den MSV Duisburg. Christoph Daferner erlöste die Sportgemeinschaft in der 77. Minute und traf zum Goldenen Tor des Tages. In der Tabelle klettert Dynamo nun wieder auf den dritten Rang, am Samstag gehts bereits mit dem nächsten Nachholspiel in Uerdingen weiter . 

In neuem System begann Dynamo druckvoll, hatte aber Glück, nicht schon früh in Rückstand zu geraten. Nach einem Fehlpass von Torwart Kevin Broll kommt Aziz Bouhaddouz (12.) frei zum Schuss, traf aber nur den Pfosten. Rund 20 Minuten später rette Dynamos Schlussmann jedoch mit einem sehenswerten Reflex nach einem Abpraller von Mitspieler Sebastian Mai.

Da hätten die Hausherren aber selbst bereits in Führung liegen können, doch Luka Stor (19.) scheiterte frei aus vier Metern an Duisburgs Torwart Leo Weinkauf. Ein Kopfballtor von Tim Knipping (22.) wurde wegen vermeintlichem Foulspiel von Schiedsrichter Asmir Osmanagic nicht anerkannt.

Auch im zweiten Durchgang spielten beide Teams auf Sieg, Torchancen waren jedoch nicht mehr so oft geboten. Vor allem die Hausherren hatten nun größere Probleme vor das Duisburger Tor zu gelangen. Letztlich reichte Dynamos einzig echte Möglichkeit im zweiten Durchgang zum Sieg, weil Daferner auf Flanke des eingewechselten Panagiotis Vlachodimos das Tor erzwang.

Audio:

Kapitän Sebastian Mai zum Sieg gegen Duisburg
Yannick Stark nach dem 1:0-Erfolg gegen den MSV
Alexander Schmidt über seinen erfolgreichen Trainer-Einstand bei Dynamo