• Maßschneidermeister Markus Seiler aus Marienberg macht die Paradenuniformen in Handarbeit. © dpa

Trachten für Bergparaden kommen von Familienbetrieb in Marienberg

Zuletzt aktualisiert:

Mit einer großen Auftaktbergparade in Chemnitz läuten an diesem Samstag mehr als 1000 Teilnehmer die Vorweihnachtszeit ein. Die passende Paradeuniform der Bergmänner, auch Berghabit genannt, kommt aus Marienberg.

Ein kleiner Familienbetrieb fertigt als einer der letzten die Tracht nach Maß - in aufwendiger Handarbeit, aber auch mit Hilfe moderner Technik. "Das klappt so gut, das wir in der Regel keine Anprobe brauchen", sagte Maßschneidermeister Markus Seiler der dpa. Als Vorlagen dienen demnach knapp 200 Jahre alte Kupferstiche, denn in den Details unterscheiden sich die einzelnen Reviere und Funktionen erheblich.

Nach Angaben des Landesverbandes gibt es in Sachsen 50 Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine, die die Bergbautradition des Erzgebirges hochhalten. Bis Weihnachten sind neun weitere Bergparaden geplant. Den Abschluss bildet am 4. Advent traditionell Annaberg-Buchholz. [dpa]