Tourismus stark eingebrochen - Leipzig steht noch gut da

Zuletzt aktualisiert:

Tourismus und Gastgewerbe in Leipzig sind im vergangenen Jahr um 45 Prozent eingebrochen. Das hat der Chef des Leipziger Tourismus-Marketing, Volker Bremer, während eines Runden Tisches zum Städtetourismus gesagt. Im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten stehe Leipzig damit aber noch recht gut da.

Die Branche lebe sonst hauptsächlich von Geschäftsreisenden. Während der Pandemie seien aber trotzdem auch viele Städtetouristen gekommen. Als Grund dafür sieht Bremer die vielen Radwege, Kanäle und Seen der Stadt. Auch in Zukunft soll der Städtetourismus mehr gefördert werden.