• (Symbol­bild)

Tote Frau und Säugling in Weinböhla entdeckt

Zuletzt aktualisiert:

Dresden -In Weinböhla ist eine tote Frau und ein Neuge­bo­renes entdeckt worden. Ein Passant hatte am Mittwoch­vor­mittag (24.05.) die Polizei über ein am Funken­teich stehendes Fahrzeug mit einer offenbar leblosen Person infor­miert. Alarmierte Rettungs­kräfte konnten nun noch den Tod der Frau, die im Auto saß, feststellen. Im Fahrzeug entdeckten die Einsatz­kräfte ein lebendes Neuge­bo­renes, welches umgehend in ein Kranken­haus gebracht wurde.

Ermitt­lungen ergaben, dass es sich bei der Toten um eine 38-Jährige handelt. Sie hatte am Vorabend ihre Wohnung verlassen. Als sie auch am Morgen nicht zurück­ge­kehrt war, meldete ihr Lebens­ge­fährte sie als vermisst.

Eine am Freitag durch­ge­führte Obduk­tion ergab, dass die Frau in Folge von Kompli­ka­tionen bei der Geburt verstarb. Anzeigen für eine Fremd­ein­wir­kung waren nicht festzu­stellen. Das Kind ist wohlauf. Die Polizei hielt sich mit einer Bericht­er­stat­tung zu dem Fall zurück, da kein Straf­tat­ver­dacht vorliegt.