Keine FFP2-Masken-Pflicht, Präsenzunterricht für Abschlussklassen bleibt

Zuletzt aktualisiert:

Alles rund um das Coronavirus finden Sie hier:

- Aktuelle Fallzahlen in Zwickau, Deutschland und der Welt

- Informationen des Bundesgesundheitsministeriums

- Verordnungen für den Kreis Zwickau und das Land Sachsen

- Alle aktuellen Corona-Regeln hier im Überblick

20. Januar 2021

15:57 Uhr

In Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln soll in Sachsen nur eine OP-Maskenpflicht gelten. Ministerpräsident Kretschmer sagte, FFP2-Masken seien für einen dauerhaften Einsatz nicht geeignet. Dazu kämen hohe Anschaffungskosten und es gebe auch dauerhaft nicht genügend.

13:40 Uhr

Der Bund hat festgelegt, dass Einzelhändler verderbliche Ware und Ware der aktuellen Wintersaison zu 100 Prozent als Fixkosten abschreiben können. Das betrifft z. B. Weihnachtsartikel, Feuerwerkskörper oder Winterkleidung.

13:16 Uhr

Schüler in Abschluss- und Vorabschlussklassen können weiterhin zur Schule gehen. Das hat Kultusminister Christian Piwarz klargestellt nach der Kabinettssitzung heute. „Die Schüler sollen die Chance haben, sich sorgfältig auf ihre Prüfungen vorzubereiten“, so der Minister. An den Ferienwochen Anfang Februar und vor Ostern ändere sich nichts. Für alle anderen Schüler und die Kitas gelte der gestern von Bund und Ländern verlängerte Lockdown bis zum 14. Februar, sagte Piwarz. Weitere Entscheidungen für den Betrieb von Kindertageseinrichtungen und Schulen würden mit der neuen Corona-Schutz-Verordnung in der kommenden Woche getroffen.

10:35 Uhr

Nach den Beratungen von Bund und Ländern will das sächsische Kabinett die neuen Corona-Regeln für den Freistaat festlegen und der Öffentlichkeit vorstellen. Die Ministerpräsidenten der Länder und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte sich auf einen verlängerten Lockdown bis Mitte Februar und eine Verschärfung der Maskenpflicht in Bussen, Bahnen und in Geschäften geeinigt. Demnach sollen dabei künftig OP-Masken oder Mund-Nase-Bedeckungen mit noch höherem Standard getragen werden - also FFP2-Masken.

10:14 Uhr

Die harten Einschränkungen seit Mitte Dezember scheinen in Sachsen erste Wirkung zu zeigen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) von heute sank die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen auf 193, nach 225 am Vortag. Wochenlang hatte der Freistaat den mit Abstand höchsten Inzidenzwert. Nun belegen Thüringen (237), Brandenburg (208) und Sachsen-Anhalt (204) die traurigen Spitzenplätze. Die sächsischen Gesundheitsämter meldeten dem RKI 1.258 weitere Corona-Neuinfektionen sowie 151 Todesfälle binnen eines Tages.

05:27 Uhr

Nachdem das Robert Koch-Institut in den letzten zwei Tagen keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 im Kreis Zwickau gemeldet hat, schlagen sich nun offenbar die nachgemeldeten Zahlen des Gesundheitsamtes des Landkreises vom Wochenende in der Statistik nieder. So werden (Stand heute 0 Uhr) 30 weitere Corona-Tote für den Kreis Zwickau gemeldet. 62 Menschen haben sich neu mit dem Virus infiziert. Der Inzidenzwert ist unterdessen weiter gesunken und liegt aktuell bei rund 165.

19. Januar 2021

15:07 Uhr

Schüler und Lehrer in Abschlussklassen sind nahezu coronafrei. Nach Angaben des Kultusministeriums haben sich seit Montag rund 16.000 Personen in Sachsen testen lassen. Von ihnen waren jeweils rund 0,2 Prozent der Schüler und Lehrer positiv. Auch wenn die Teilnehmerzahl unter den Erwartungen geblieben sei, liefere die Auswertung dennoch ein gutes Bild. Die Infektionsrate sei erfreulich niedrig, sagte Kultusminister Christian Piwarz zu den Massentests.

11:07 Uhr

Bei den Schnelltests für Schulrückkehrer hat es kaum positive Fälle gegeben. Ministerpräsident Michael Kretschmer sagte, dass bis gestern Mittag acht oder neun Getestete Corona hatten. Teilgenommen hatten Kretschmer zufolge rund 3.500 Schüler und Lehrer. Fast 51.000 Mädchen und Jungen, die demnächst ihren Abschluss machen, werden seit gestern in geteilten Klassen unterrichtet.

10:20 Uhr

Die sächsischen Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut 695 weitere Corona-Neuinfektionen sowie 52 Todesfälle binnen eines Tages gemeldet. Zugleich sank die Sieben-Tage-Inzidenz auf 225, nach 245 am Vortag. Damit hat Sachsen im Bundesvergleich aber weiter die zweithöchste Infektionsrate nach Thüringen (256). Insgesamt haben sich bisher 167.685 Menschen aus dem Freistaat nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, mehr als 5.156 Infizierte sind gestorben.

07:01 Uhr

Die Statistik des RKI weist heute für den Kreis Zwickau 83 neue Corona-Fälle aus. Weitere Tote waren dem Portal zufolge Stand heute 0 Uhr nicht zu beklagen. Der Inzidenzwert ist weiter gesunken und liegt aktuell bei rund 223.

18. Januar 2021

17:55 Uhr

Für Schüler in Abschlussklassen hat heute der Präsenzunterricht begonnen. Vorher konnten sie sich – wie auch die Lehrer – auf Corona testen lassen. Ergebnisse wurden von den Behörden für morgen angekündigt. Das DRK zog aber schon heute für Werdau und Crimmitschau Bilanz. Demnach wurde keiner der Teilnehmer positiv getestet. Rund 750 Schüler und Lehrer waren aufgerufen worden, 213 kamen. Das entspricht rund 28 Prozent.

17:17 Uhr

Ab morgen gibt es auch in Reichenbach ein Corona-Testzentrum. Es wurde in der neuen Turnhalle an der Cunsdorfer Straße 22 eingerichtet, wie der Rettungszweckverband Südwestsachsen mitteilte. Dort können unter anderem Antigen-Schnell-Tests für jedermann durchgeführt werden. Des Weiteren können dort Laborproben für die weiterführende PCR-Diagnostik entnommen werden. Der Rettungszweckverband erhofft sich dadurch eine Entlastung der Arztpraxen.

17:15 Uhr

Das Gesundheitsamt des Landkreises Zwickau hat die Coronazahlen vom Wochenende nachgemeldet. Demnach gab es 18 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 sowie 164 Neuinfektionen. Diese Zahlen werden wohl morgen in der RKI-Statistik auftauchen.

16:20 Uhr

In Sachsen kann vorerst bis kommenden Montag gegen das Coronavirus geimpft werden. Das erklärte Gesundheitsministerin Petra Köpping am Nachmittag in einer Pressekonferenz, nachdem heute weitere 34.000 Impfdosen geliefert wurden. Am Morgen hatte sie noch gesagt, dass der Impfstoff nur bis Donnerstag reiche. Wegen der Lieferschwierigkeiten des Herstellers Biontech/Pfizer werde es dennoch zu einem temporären Stopp bei den Erstimpfungen kommen. Alle Zweitimpfungen würden aber planmäßig verabreicht.

11:10 Uhr

Die sächsischen Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 421 weitere Corona-Neuinfektionen sowie 25 Todesfälle binnen eines Tages gemeldet. Zugleich sank die 7-Tage-Inzidenz auf 245, nach 253 am Vortag. Damit hat Sachsen im Bundesvergleich aber weiter die zweithöchste Infektionsrate nach Thüringen (274). Insgesamt haben sich bisher fast 167.000 Menschen aus dem Freistaat nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, mehr als 5.100 Infizierte sind verstorben. Die höchste Infektionsrate in Sachsen wurde am Montag für den Landkreis Mittelsachsen (425) ausgewiesen - der bundesweit dritthöchste Wert.

07:05 Uhr

Für den Landkreis Zwickau meldet das Robert Koch-Institut heute keine neuen Corona-Fälle. Auch neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gab es nicht, geht aus der täglichen Statistik hervor. Die 7-Tage-Inzidenz ist weiter gesunken auf rund 240. Das Zwickauer Gesundheitsamt hat über das Wochenende allerdings keine Fallzahlen veröffentlicht, was die Statistik des RKI positiv beeinflusst. Nachgemeldete Fälle vom Wochenende könnten sich in den nächsten Tagen erst beim RKI zeigen.

16. Januar 2021

12:34 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Zwickau ist weiter gesunken. Sie liegt bei gut 247, meldet das RKI heute. Innerhalb von 24 Stunden gab es im Kreis 74 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und erneut keine weiteren Todesfälle.

15. Januar 2021

13:52 Uhr

In Sachsen ist die Zahl der Corona-Infektionen auf über 163 000 angestiegen. Alleine von gestern zu heute wurden 2.117 neue Fälle registriert, wie aus den aktuellen Zahlen des Robert Koch-Instituts hervorgeht. Der Inzidenzwert liegt sachsenweit bei 274. Damit liegt der Freistaat bundesweit auf dem zweiten Platz, was die Zahl der Neuinfektionen angeht - hinter Thüringen. Deutschlandweit liegt der Inzidenzwert derzeit bei 146.

13:32 Uhr

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat sich wegen der weiterhin viel zu hohen Corona-Infektionszahlen dafür ausgesprochen, die Kontaktbeschränkungen bundesweit für zwei bis drei Wochen drastisch zu verschärfen. Man habe die Erfahrung machen müssen: "Reduzierung von Inzidenz geht nur mit ganz hartem Lockdown", sagte Kretschmer am Freitag in einer Online-Pressekonferenz vor dem CDU-Parteitag. "Dieser softe Lockdown mit offenen Schulen, Kindergärten, mit offenen Einkaufsmöglichkeiten bringt nichts. Deswegen: Hart und konsequent."

08:08 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Zwickau ist weiter gesunken. Sie liegt bei 302, meldet das RKI heute. Innerhalb von 24 Stunden gab es im Kreis 165 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, aber keine weiteren Todesfälle.

05:50 Uhr

Das Zwickauer Krematorium arbeitet an seiner Kapazitätsgrenze. Die Anzahl der Verstorbenen ist nach Angaben aus dem Standesamt im Dezember drastisch angestiegen. Der traurige Trend setze sich auch im Januar fort, hieß es. Insgesamt 376 Sterbefälle gab es im Dezember, 200 davon nachweislich durch Covid-19. Im Vorjahresmonat gab es nur etwa halb so viele.

14. Januar 2021

12:40 Uhr

Sachsen hat die 300er Marke bei den Corona-Neuinfektionen binnen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner unterschritten. Das RKI wies die sogenannte Inzidenz heute mit 292 aus. Das ist weiterhin der zweithöchste Wert - nach dem bundesweiten Spitzenreiter Thüringen (310).

10:55 Uhr

264 Neuinfektionen und 36 Todesfälle meldet das RKI heute für den Landkreis Zwickau. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 327.

09:50 Uhr

Ab dem 08. Februar sollen in Sachsen wieder alle Schulen und Kitas öffnen – an diesem Ziel hält Kultusminister Christian Piwarz weiter fest. Alles hänge aber von der weiteren Entwicklung der Corona-Zahlen ab, so Piwarz bei uns im Interview. Eine Verlängerung bis Ostern kann sich der Minister aktuell nicht vorstellen.

09:05 Uhr

Das RKI hat heute noch keine aktuellen Fallzahlen für den Landkreis Zwickau veröffentlich. Ein Zugriff ist bislang nicht möglich.

13. Januar 2021

15:23 Uhr

Bevor Schüler in Sachsen an die Schulen zurückkehren, können sie sich einmalig und kostenlos mit einem Schnelltest auf das Coronavirus untersuchen lassen. Das teilte das Kultusministerium am Mittwoch mit. Das Angebot gilt auch für Lehrer an öffentlichen und privaten Schulen. Am nächsten Montag (18. Januar) beginnen die Abschlussklassen wieder mit dem Präsenzunterricht. Für sie werde es das Testangebot erstmals geben, hieß es. Rund 48.000 Schüler im Freistaat drücken dann wieder die Schulbank. Nach den Winterferien sollen sich auch Schüler ab der siebten Klasse testen lassen können. Kultusminister Christian Piwarz verwies darauf, dass es keine Testpflicht gibt.

11:07 Uhr

Thüringen hat Sachsen als Bundesland mit den meisten Corona-Neuinfektionen abgelöst. Das Berliner Robert Koch-Institut hat heute die aktuellen Inzidenz-Werte mitgeteilt - also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. Thüringen hat jetzt einen Inzidenz-Wert von etwa 324. In Sachsen liegt der Wert bei gut 304. Bundesweit größter Corona-Hotspot ist der thüringische Landkreis Saalfeld-Rudolstadt mit einer Inzidenz von etwa 600.

05:55 Uhr

Die Zahl der Coronatoten Im Landkreis Zwickau ist auf über 500 gestiegen. Das RKI meldet heute neun weitere Todesfälle. Damit sind seit Beginn der Pandemie 505 Menschen an oder mit Covid19 gestorben. Von gestern auf heute wurden 157 Neuinfektionen registriert. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 313.

12. Januar 2021

18:04 Uhr

Die alpine Skisaison in Sachsen ist beendet. Darüber hat sich Tourismusministerin Barbara Klepsch mit Skiliftbetreibern aus den sächsischen Wintersportregionen verständigt. Die Corona-Situation in Sachsen sei weiter sehr ernst. Man habe sich deshalb schweren Herzens gemeinsam entschieden, die alpine Wintersaison für den Tourismus zu beenden. Damit wolle man den Liftbetreibern Planungssicherheit geben, damit sie unnötige Kosten vermeiden.

11:04 Uhr

Sachsen bleibt bei der Rate der Corona-Neuinfektionen weiterhin bundesweiter Negativ-Spitzenreiter. Das Robert Koch-Institut (RKI) bezifferte die Sieben-Tage-Inzidenz im Freistaat am Dienstag auf 342. Bundesweit liegt die Inzidenz heute bei 165.

05:52 Uhr

Das Robert-Koch-Institut meldet heute für den Landkreis Zwickau 24 Neuinfektionen und zwei Todesfälle. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei rund 363.

11. Januar 2021

14:36 Uhr

Die Stadt Zwickau verlangt im Lockdown keine Kita-Beiträge. Die zum 15. Januar fälligen Beiträge für die 16 kommunalen Kitas und Horte werden nicht eingezogen, heißt es in einer Mitteilung. Alle Infos hier.

09:30 Uhr

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Sachsen auf über 155.000 angestiegen. Allein von gestern zu heute wurden 1.107 neue Fälle registriert. Das geht aus den aktuellen Zahlen des RKI hervor. Der Freistaat bleibt damit bundesweit weiterhin trauriger Spitzenreiter.

7:53 Uhr

Das Impfzentrum in der Stadthalle hat heute seine Arbeit aufgenommen. Die ersten Termine hatten sich drei DRK-Rettungssanitäter aus Hohenstein-Ernstthal gesichert. Geöffnet ist täglich: In der Woche plant das DRK zehn Stunden, am Wochenende acht.

6:27 Uhr

Das RKI meldet heute für den Landkreis eine Inzidenz von 419. Innerhalb von 24 Stunden wurden 48 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Seit Beginn der Pandemie haben sich im Kreis Zwickau 15.061 Menschen mit Covid-19 angesteckt, 494 sind an oder mit dem Virus gestorben. 

9. Januar 2021

17:16 Uhr

In Eich bei Treuen hat heute schon das erste Impfzentrum in Sachsen eröffnet. Eigentlich sollte am Wochenende zunächst in den Pflegeheimen geimpft werden. Doch aufgrund von Corona-Ausbrüchen in mehreren Heimen konnten viele Impfampullen nicht verwendet werden, berichtet ein Reporter. Weil sie nur bis Sonntag haltbar sind, öffnete kurzerhand das Impfzentrum. Geimpft wurden Sanitäter und Klinikpersonal.

10:20 Uhr

In Sachsen ist die Zahl der Coronainfektionen auf über 150.000 angestiegen. Alleine von gestern zu heute wurden 2.752 Neuinfektionen registriert, insgesamt schlagen für den Freistaat seit Beginn der Pandemie im vergangenen März 152.459 Corona-Infektionen zu Buche, wie aus den aktuellen Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Der sachsenweite Inzidentwert liegt bei rund 339. Das ist deutschlandweit der hächste Wert.

09:53 Uhr

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle im Kreis Zwickau ist innerhalb von 24 Stunden um 130 gestiegen. Das meldet das Robert Koch-Institut. Zudem sind 6 weitere Menschen an oder mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Der Inzidenzwert liegt im Landkreis bei rund 346.

07:52 Uhr

Nach Beratungen von Bund und Ländern hat Sachsens Regierung die neuen Corona-Regeln für den Freistaat festgelegt. So werden die Kontaktbeschränkungen verschärft, wie Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) am Freitagabend nach einer Sitzung des Kabinetts erklärte. Ein Hausstand darf sich demnach nur noch mit einer weiteren Person treffen, Ausnahmen soll es aber für die Kinderbetreuung geben. Dafür dürfen sich zwei Haushalte weiterhin treffen und mit der Betreuung abwechseln. Köpping sprach von einer «lebensnahen Lösung». Die neue Corona-Schutzverordnung, die eine Verlängerung des Lockdowns vorsieht, gilt vom 11. Januar bis zum 7. Februar. Alle Infos hier.

8. Januar 2021

14:29 Uhr

In Crimmitschau hat ein privates Corona-Schnelltestzentrum eröffnet. Dort kann sich jeder kostenpflichtig auf Covid-19 testen lassen, auch wenn er keine Symptome hat. Das teilte die Stadt mit. Verwendet wird ausschließlich der Antigen Schnelltest. Innerhalb einer Viertelstunde liegt das Ergebnis vor. Das Schnelltestzentrum Crimmitschau befindet sich auf der Carl-Spengler-Straße 1. Es ist telefonisch erreichbar unter 03762 94 76 899 oder per Email an info@schnelltestzentrum-covid.de

10:49 Uhr

In Sachsen sind innerhalb eines Tages mehr als 3.000 Neuinfektionen registriert worden. Insgesamt schlagen für den Freistaat seit Beginn der Pandemie im vergangenen März 149.707 Corona-Infektionen zu Buche - alleine von Donnerstag auf Freitag kamen 3.049 hinzu, wie aus den aktuellen Zahlen des Robert Koch-Instituts hervorgeht. Der Inzidenzwert liegt demnach bei 298. Sachsen bleibt mit Blick auf die Inzidenz bundesweit negativer Spitzenreiter. Deutschlandweit liegt der Wert derzeit bei 137.

08:27 Uhr

Durch den bundesweit verlängerten Lockdown bleiben das Stadtarchiv sowie die Ratsschul- und Stadtbibliothek Zwickau bis einschließlich 31. Januar geschlossen. Darüber informiert die Stadt. Die Einrichtungen sind telefonisch erreichbar. Entliehene Medien werden automatisch bis zum Ende der Schließzeit verlängert.

07:51 Uhr

Das Robert Koch-Institut hat in seiner täglichen Statistik heute 19 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 im Kreis Zwickau gemeldet. Zudem wurden 260 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus registriert. Der Inzidenzwert ist weiter angestiegen und liegt bei rund 309. Am Vortag lag er bei 276.

05:53 Uhr

Nachdem in Sachsen erstmals die neue Variante des Coronavirus aus Großbritannien nachgewiesen worden ist, fordert Gesundheitsministerin Petra Köpping eine Änderung der Impfstrategie. «Bisher erfolgt die Verteilung des Impfstoffes nach der Einwohnerzahl der Bundesländer. Ich glaube, dass auch andere Faktoren bei neuen Lieferungen eine Rolle spielen sollten», sagte die Ministerin laut Mitteilung vom Donnerstagabend. Dafür wolle sie sich beim Bund einsetzen, erklärte eine Sprecherin. Aus Sicht der Ministerin muss beispielsweise ein hoher Anteil an älteren Menschen berücksichtigt werden. In Sachsen lebten eine Million Menschen, die älter als 65 Jahre seien. «Sie müssen schnell besonders geschützt werden», so Köpping. «Wir brauchen daher schneller mehr Impfstoff.»

10:44 Uhr

Das Finanzamt Zwickau bleibt weiterhin für den Besucherverkehr geschlossen. Anliegen können per E-Mail (poststelle@fa-zwickau.smf.sachsen.de) an das Finanzamt gerichtet werden oder telefonisch unter 0375 28368 9100.

7. Januar 2021

20:01 Uhr

Die neue britische Mutation des Coronavirus ist erstmals in Sachsen nachgewiesen worden. Die Person aus Dresden war aus Großbritannien zurückgekehrt. Sie hat sich nach der Ankunft sofort in Quarantäne begeben. Das zuständige Gesundheitsamt betreut den Fall und geht nicht von der Gefahr einer weiteren Verbreitung aus. Der Fall war durch ein stichprobenartiges Screening von positiven Proben beim Robert Koch-Institut nachgewiesen worden. Das sächsische Gesundheitsministerium hatte die Gesundheitsämter bereits angewiesen, Einreisende aus Großbritannien und Südafrika besonders sorgfältig bei der Quarantäneüberwachung zu begleiten. Vor dem Hintergrund des erstmaligen Auftretens dieser neuen Virus-Variante fordert Gesundheitsministerin Petra Köpping: "Bisher erfolgt die Verteilung des Impfstoffes nach der Einwohnerzahl der Bundesländer. Ich glaube, dass auch andere Faktoren bei neuen Lieferungen eine Rolle spielen sollten. Wir haben die bundesweit höchste Inzidenz. Ein Faktor sollte auch sein, welche Bundesländer einen besonders hohen Anteil an älteren Menschen haben. Dazu gehört Sachsen. Wir haben eine Million Menschen, die älter als 65 Jahre sind. Sie müssen schnell besonders geschützt werden. Gerade mit Blick auf die Menschen, die zu Hause leben, dauert das zu lange. Wir brauchen daher schneller mehr Impfstoff."

15:30 Uhr

Sachsens Schulen und Kitas sollen am 08. Februar wieder im eingeschränkten Regelbetrieb starten. Natürlich nur, wenn es die Infektionszahlen zulassen. Das Kultusministerium setzt dabei auf Corona-Schnelltests. Bevor die Schüler und Lehrer wieder in den Schulalltag starten, soll mit Hilfe von Corona-Schnelltests geprüft werden, ob alle gesund sind. Entsprechende Gelder hat der zuständige Landtagsausschuss freigegeben, sagte Kultusminister Christian Piwarz heute im Landtag.

14:08 Uhr

Gesundheitsministerin Petra Köpping hat heute im Landtag eine Impfkampagne angekündigt. Unter dem Motto: „Ärmel hoch“ sollen viele Sachsen motiviert werden, sich impfen zu lassen, wenn genügend Impfstoff da ist. Bislang sind 15.000 Menschen in Sachsen geimpft worden. Gut 34.000 Dosen werden noch in dieser Woche erwartet. Ab Montag gehen die 13 Impfzentren im Freistaat in Betrieb.

13:22 Uhr

Landtagspräsident Matthias Rößler hat an die Eigenverantwortung der Bürger in der Corona-Pandemie appelliert. "Alle sind jetzt Katastrophenschützer! Nicht auf Anweisungen zu warten, sondern für sich und andere Verantwortung zu übernehmen, das zeichnet den freien Bürger aus", sagte der CDU-Politiker heute in seiner Neujahrsansprache im Landtag. Die Pandemie sei eine "Naturkatastrophe in Zeitlupe", die alles fordere. Man könne nicht alles auf den Staat abwälzen. Verantwortlich in einer Pandemie sei jeder und jede.

13:08 Uhr

Die Stadt Zwickau registriert seit Dezember rund 50 Prozent mehr Sterbefälle als gewöhnlich. Die Beschäftigten im kommunalen Krematorium arbeiteten daher jetzt in drei Schichten sowie an den Wochenenden, teilte das Garten- und Friedhofsamt mit. Ein weiteres Problem seien fehlende Kühlmöglichkeiten für die Verstorbenen. Weil die Standesämter mit der Ausstellung der Totenscheine nicht hinterherkämen, habe sich die Lagerzeit der Toten verdoppelt, und zwar auf rund zwei Wochen.

08:39 Uhr

Die Busse und Straßenbahnen der Städtischen Verkehrsbetriebe Zwickau (SVZ) verkehren ab Montag bis voraussichtlich zum 7. Februar weiter nach Ferien- bzw. Sommerferienfahrplan, teilte die SVZ mit. Begründet wird das mit dem verlängerten Lockdown und den angepassten Winterferien in Sachsen. Die Straßenbahnlinien 3 und 4 sowie die Buslinie 10 verkehren im Tagesverkehr alle 15-Minuten. Am Neumarkt besteht ganztägig Anschluss zwischen diesen Linien. Der Verkehr auf den Nachtbuslinien A, B und C bleibt weiterhin eingestellt. Die aktuellen Fahrpläne finden Sie hier.

05:58 Uhr

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle im Kreis Zwickau scheint wieder stärker zu steigen. Allerdings können die Daten durch die Weihnachtsfeiertage und die Zeit zwischen den Jahren noch immer verzerrt sein, informiert das Robert Koch-Institut auf seiner Statistik-Seite. Heute werden dort 321 Neuinfektionen und 31 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz ist wieder leicht gestiegen und liegt bei rund 276. Gestern war sie bei 270.

6. Januar 2021

18:40 Uhr

Die Impfzentren in Sachsen können im Januar ihre Kapazitäten bei Weitem nicht auslasten. Bis zu 13.000 Impfungen täglich sind laut Gesundheitsministerium möglich. Dafür würden rund 400.000 Impfdosen pro Monat benötigt. Aber nur ein Viertel steht zur Verfügung. „Für den Freistaat sind 102.375 Impfdosen für 51.187 Personen angekündigt“, so Pressesprecherin Juliane Morgenroth. Ein großer Teil wird in Krankenhäusern und Pflegeheimen verabreicht. Heißt also: Wenn die Impfzentren am Montag starten, bleibt ihnen nur ein Rest. „Nach derzeitiger Kalkulation werden jedem Zentrum maximal 230 Impfdosen pro Tag zugeteilt“, rechnet Morgenroth vor. Geimpft werden ab Montag zunächst über 80-Jährige und Pflegemitarbeiter.

17:00 Uhr

In Sachsen sind am Mittwoch 3.667 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Zudem sind weitere 122 Corona-Patienten gestorben, wie aus einer Übersicht des Sozialministeriums hervorgeht. Die Sieben-Tages-Inzidenz lag bei 262.

11:01 Uhr

Für ganz Sachsen meldet das RKI am Mittwoch 2.221 neue Corona-Fälle und 90 weitere Todesopfer. Die Inzidenz ist in Sachsen im bundesweiten Vergleich weiterhin am höchsten und liegt bei rund 262. Am Vortag lag der 7-Tage-Wert im Freistaat bei 299.

09:35 Uhr

Um bei den Impfungen voranzukommen, soll ab Montag ein Buchungsportal für die Impfzentren in Sachsen freigeschaltet werden. Termine gibt es aber vorerst nur für alle, die in der Prioritätenliste ganz vorn stehen wie etwa über 80-Jährige. Ab Mitte nächster Woche soll es dann auch eine freigeschaltete Telefonnummer geben. Nach Angaben von Gesundheitsministerin Petra Köpping hat Sachsen derzeit 68.000 Impfdosen vorrätig. Da eine besonders dramatische Lage in den Krankenhäuser herrsche, gebe man 38.000 Dosen dorthin. 30 000 Dosen würden an mobile Impfteams gehen. Allerdings werde immer nur die Hälfte geimpft, weil man die anderen Dosen für die zweite Impfung brauche.

06:05 Uhr

Im Landkreis Zwickau sind 24 weitere Menschen an oder mit dem Corona-Virus gestorben. Das geht aus der Statistik des Robert Koch-Instituts hervor. Zudem wurden 212 Neuinfektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Das RKI weist für den Landkreis aktuell einen Inzidenzwert von rund 270 aus.

5. Januar 2021

23:35 Uhr

Gesundheitsministerin Petra Köpping appellierte an die Bürger, Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr zu reduzieren, um dessen Auslastung zu senken. Die Arbeitgeber werden gebeten, Homeoffice zu ermöglichen. Zudem sind strengere Kontaktbeschränkungen vorgesehen. Angehörige eines Hausstandes sollen sich nur noch mit maximal einer anderen Person treffen, Kinder unter 14 zählen dabei nicht. Ferner soll überprüft werden, ob alle Betriebskantinen offen bleiben. Das will man mit den Arbeitgebern besprechen. Köpping stellte klar, dass Sachsen mit den Einschränkungen weniger nachschärfen muss als andere Bundesländer.

23:27 Uhr

In der Diskussion um eine mögliche Streichung der Winterferien hat sich Sachsens Regierung auf einen Kompromiss verständigt: Die Ferien sollen nicht gestrichen, sondern verkürzt werden, erklärte Kultusminister Christian Piwarz am Abend in Dresden nach einer Kabinettssitzung. Dafür wird eine Ferienwoche auf die erste Februarwoche vorgezogen. Diese soll als "Verschnaufpause" für Schüler, Eltern und Lehrer dienen, erklärte Piwarz. Die zweite Ferienwoche soll dann in der Karwoche vor Ostern nachgeholt werden.

Wenn es die Infektionszahlen zulassen, sollen Schulen und Kitas ab 8. Februar im eingeschränkten Regelbetrieb wieder öffnen, kündigte Piwarz an. An den Grundschulen soll wie bereits im Frühjahr in festen Klassen unterrichtet werden, an den weiterführenden Schulen in einem Wechsel von Unterricht zu Hause und in der Schule.

Die Schüler der Abschlussklassen allerdings sollen ab dem 18. Januar wieder zur Schule gehen können. Dazu sollen die Klassen geteilt werden. Zu den Abschlussklassen zählen etwa die 10. Klasse für den Realschulabschluss sowie die Klassenstufen 11 und 12 am Gymnasium. Die Landesregierung will am Freitag die Regeln in einer neuen Corona-Schutzverordnung beschließen. Die derzeitige gilt bis zum 10. Januar.

19:48 Uhr

Schulen und Kindergärten sollen weitestgehend geschlossen bleiben, kündigte Ministerpräsident Kretschmer an. Viele Familien würden an ihre Belastungsgrenze kommen, vor allem solche, die nicht so stabil seien. "Aber es bleibt uns nichts anderes übrig." Es gehe darum, die Mobilität insgesamt zu reduzieren. Kretschmer befürwortete den Vorschlag von Kultusminister Christian Piwarz, eine der beiden Winterferienwochen ganz zu streichen und die zweite auf die Karwoche zu verlegen. Wenn Eltern schon Urlaub im Februar gebucht haben, würden die Kinder von der Schule freigestellt: "Mein Eindruck ist, dass der Mehrzahl der Menschen derzeit nicht nach Winterferien und Winterurlaub der Sinn steht."

19:25 Uhr

Sachsen will den harten Lockdown bis Monatsende verlängern. Das kündigte Ministerpräsident Michael Kretschmer am Abend nach Bund-Länder-Beratungen an. Allerdings muss das Kabinett noch zustimmen, das anschließend zusammenkam wollte. Man brauche wieder Kontrolle über die Nachverfolgungen. Kretschmer kündigte eine weitere Einschränkung der Kontakte an. Private Treffen wären dann nur noch im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren Person gestattet. Das Kabinett wollte auch über eine Verkürzung oder Verschiebung der Winterferien diskutieren.

17:10 Uhr

Sachsen bleibt in der Corona-Pandemie mit Blick auf die Inzidenz bundesweit negativer Spitzenreiter. Heute wurden pro 100.000 Einwohner 299 Neuinfektionen binnen sieben Tagen registriert, wie aus den aktuellen Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Am Vortag lag der Sieben-Tage-Wert im Freistaat bei 323.

11:30 Uhr

Sachsen denkt über eine Streichung der Winterferien im Februar nach. Nach dpa-Informationen soll der Plan heute im Kabinett diskutiert werden. Zuvor hatte die "Freie Presse" berichtet. Demnach sollen als Ausgleich die Osterferien um eine Woche verlängert werden und bereits in der Karwoche ab dem 29. März beginnen, hieß es in dem Bericht. Die Schüler sollen damit nach dem Lockdown möglichst schnell wieder unterrichtet werden.

Der Lockdown mit geschlossenen Kitas und Schulen geht bis zum 10. Januar, vor Bund-Länder-Beratungen heute zeichnet sich jedoch eine Verlängerung ab. Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hatte sich im Vorfeld für eine Verlängerung der Maßnahmen bis Ende Januar ausgesprochen.

Die Linke im Landtag kritisierte unterdessen eine mögliche Streichung der Winterferien. "Es ist ein Irrglaube, dass die Wochen der häuslichen Lernzeit für Schüler und Eltern nicht anstrengend gewesen wären", erklärte die Abgeordnete Luise Neuhaus-Wartenberg. Sie rief den Kultusminister stattdessen dazu auf, dem Thüringer Vorbild zu folgen und die Winterferien um eine Woche nach vorn zu ziehen. Dann könnten die Schulen ab Mitte Februar schrittweise wieder öffnen. Eigentlich haben Sachsens Schüler vom 8. bis einschließlich 19. Februar Winterferien.

05:52 Uhr

Das Robert Koch-Institut meldet heute 18 weitere Corona-Tote im Landkreis Zwickau - Stand 0 Uhr. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Virus ist innerhalb von 24 Stunden um 120 angestiegen. Wie aus der Statistik hervorgeht, liegt die 7-Tage-Inzidenz jetzt bei 286.

4. Januar 2021

20:29 Uhr

Sachsen plant offenbar, die Winterferien zu streichen. Das will die Freie Presse aus Regierungskreisen erfahren haben. Online wird berichtet, dass im Gegenzug die Osterferien verlängert werden.  

17:30 Uhr

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Dresden haben im Freistaat bislang 4.866 Menschen eine Spritze gegen das Coronavirus erhalten. Sachsen hat bisher 68.250 Impfdosen in drei Lieferungen bekommen - die nächste ist für den 8. Januar geplant. Knapp 30.000 Dosen können noch in dieser Woche verabreicht werden. Die Hälfte der Impfdosen wird zurückgehalten, um die nötige zweite Impfung abzusichern.

17:26 Uhr

Sachsen hat in der Corona-Pandemie bisher 3.403 Todesopfer zu beklagen. Von gestern zu heute stieg ihre Zahl um 34, wie das Gesundheitsministerium in Dresden mitteilte. Im gleichen Zeitraum kamen 1.299 Neuinfektionen dazu, die von Labors bestätigt wurden. Seit Beginn der Pandemie im März haben sich damit 141.060 Menschen in Sachsen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. 3.382 Menschen befinden sich derzeit mit einer Covid-19-Erkrankung in einer Klinik, 584 davon auf der Intensivstation.

12:05 Uhr

Sachsen will sich nicht festlegen, wann Schulen und Kitas wieder geöffnet werden. Ministerpräsident Michael Kretschmer erklärte im ARD-Morgenmagazin, man sollte jetzt konsequenter sein, um dann Lockerungen zu haben, die man nicht mehr zurücknehmen müsse. Kretschmer hatte sich bereits gestern für über den 10. Januar hinaus verlängerte Einschränkungen ausgesprochen – und zwar bis mindestens Ende Januar. Morgen wollen Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten entscheiden.

11:23 Uhr

Der Vogtlandkreis bleibt in der Corona-Pandemie bundesweit negativer Spitzenreiter. Heute wurden pro 100.000 Einwohner 631,9 Neuinfektionen binnen sieben Tagen registriert. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts hervor. Damit ist der Sieben-Tage-Wert im Vogtland zwar niedriger als in den vergangenen Tagen, aber immer noch deutlich höher als in den anderen Regionen. Der Landkreis Meißen liegt auf dem zweiten Platz mit einem Sieben-Tage-Wert von 530. Bundesweit liegt der Wert im Schnitt bei 139,4. Allerdings bleibt eine Interpretation der Daten weiter schwierig, weil um Weihnachten und den Jahreswechsel Corona-Fälle laut RKI verzögert entdeckt, erfasst und übermittelt wurden.

07:20 Uhr

Die Corona-Zahlen im Landkreis Zwickau sind weniger stark gestiegen. Das Robert-Koch-Institut hat innerhalb von 24 Stunden 44 Neuinfektionen mit dem Virus registriert. Es weist in seiner Statistik aktuell eine 7-Tage-Inzidenz von 301 aus. Weitere Todesfälle wurden nicht gemeldet.

3. Januar 2021

18:36 Uhr

Das Robert-Koch-Institut meldet für den Landkreis Zwickau 122 Neuinfektionen innerhalb 24 Stunden und einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit Corona. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei gut 302.

2. Januar 2021

12:00 Uhr

Sachsen hat weiterhin die höchste Sieben-Tage-Inzidenz aller Bundesländer. Die Übersicht des Robert Koch-Instituts (RKI) von heute weist für den Freistaat 341 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche aus, 6,7 mehr als am Vortag. Im Vogtlandkreis erhöhte sich der Wert um 67 auf 885, damit ist die Region weiterhin Negativ-Spitzenreiter in Deutschland. Der bundesweite Durchschnittswert liegt laut RKI bei 141.

05:45 Uhr

Weder das Gesundheitsamt des Landkreises Zwickau, noch das RKI haben heute aktuelle Zahlen veröffentlicht.

1. Januar 2021

13:34 Uhr

Für den Landkreis Zwickau vermeldet das Robert-Koch-Institut am Freitag 193 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Neue Todesfälle wurden nicht gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz ist leicht gesunken – von 341 auf 320.

31. Dezember 2020

13:42 Uhr

Ab wann kann ich mich impfen lassen? Diese Frage beschäftigt derzeit viele. Die Antwort bleibt die Politik noch schuldig. Vom Sozialministerium heißt es, bis voraussichtlich Mitte Januar würden keine Termine in Impfzentren vergeben. Und es sei derzeit nicht möglich, dass mobile Impfteams nach Hause kommen, weil der Impfstoff eine Kühlkette verlange. Neu bekannt wurde, dass jeder das Impfzentrum wählen kann, das am besten erreichbar ist, unabhängig von der Kreiszugehörigkeit. Wer also zum Beispiel in Schneeberg wohnt, hätte es kürzer zum Impfzentrum in Zwickau in der Stadthalle als in Annaberg-Buchholz.

08:02 Uhr

Das Robert-Koch-Institut meldet für den Landkreis Zwickau 540 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Außerdem wurden 48 Tote verzeichnet. Die hohen Zahlen sind laut RKI auch durch Nachmeldungen bedingt. Über die Feiertage wurde weniger getestet, Meldeketten waren ins Stocken geraten. Die 7-Tage-Inzidenz wird mit 341 angegeben.

30. Dezember 2020

16:40 Uhr

In Sachsen sind binnen eines Tages knapp 3.800 Neuinfektionen nachgewiesen worden. Es gab 163 neue Todesfälle. 591 Menschen befinden sich auf der Intensivstation. Das Robert Koch-Institut wies die Inzidenz mit 330 aus. Damit bleibt der Freistaat Spitzenreiter in Deutschland. Der Vogtlandkreis steht mit 690 auf Platz eins aller deutschen Landkreise und kreisfreien Städte.

15:05 Uhr

Sachsen bekommt wie auch andere Bundesländer erst in der Woche ab dem 11. Januar wieder neue Impfdosen für die Corona- Schutzimpfung. Darüber sei man vom Bundesgesundheitsministerium informiert worden, teilte das sächsische Gesundheitsministerium mit. Heute sind 34.125 Dosen des Impfstoffes eingetroffen. Nach Angaben des Deutschen Roten Kreuzes hat Sachsen bisher insgesamt 68.250 Impfdosen bekommen. Mehr als die Hälfte davon ging an Kliniken. Der Impfstoff sei bereits komplett verplant, hieß es. Mobile Teams sind auch zu Silvester und Neujahr im Einsatz, um in Pflegeheimen Bewohner zu impfen.

14:00 Uhr

Die Zahl der Todesfälle in Sachsen ist im November deutlich gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, starben im Vergleich zum November-Durchschnitt der vier Vorjahre 39 Prozent mehr Menschen.

06:25 Uhr

23 weitere Todesfälle meldet das RKI heute für den Landkreis Zwickau. Damit ist die Zahl der Corona-Toten im Landkreis seit Beginn der Pandemie auf 321 gestiegen. Deutlich gesunken sind laut RKI die Neuinfektionen. Von gestern auf heute wurden 38 Ansteckungen mit Covid-19 registriert. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 289.

29. Dezember 2020

20:07 Uhr

Sachsen verschärft die Corona-Regeln bei der Einreise aus ausländischen Risikogebieten. Ab 31. Dezember ist nicht nur wie bisher häusliche Quarantäne Pflicht, sondern auch die Vorlage eines Testergebnisses beim Gesundheitsamt, sagte Gesundheitsministerin Petra Köpping in Dresden. Weitere Infos hier.

16:00 Uhr

Wie das Gesundheitsministerium in Dresden mitteilte, stieg die Zahl nachgewiesener Infektionen in Sachsen binnen eines Tages um 2.309. 152 Menschen starben in den vergangenen 24 Stunden. 603 Infizierte liegen auf der Intensivstation. Das Robert Koch-Institut (RKI) wies die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen für Sachsen mit 365 aus - ein etwas kleinerer Wert als am Vortag (371).

13:02 Uhr

Das Deutsche Rote Kreuz will in Sachsen voraussichtlich bis Mitte Januar keine individuellen Termine für eine Corona-Schutzimpfung vergeben. Man habe nicht genügend Impfstoff zur Verfügung, teilte das DRK heute in Dresden mit. Zuerst würden Bewohner und Mitarbeiter von Pflegeheimen sowie das medizinische Personal in den Krankenhäusern geimpft. Die Reihenfolge sei in einer Rechtsverordnung des Bundesgesundheitsministeriums festgelegt, hieß es.

06:26 Uhr

Im Landkreis Zwickau sind zehn weitere Menschen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Das meldet das RKI heute. Außerdem wurden innerhalb eines Tages 252 Neuinfektionen mit Covid-19 registriert. Damit ist auch die Inzidenz wieder gestiegen. Sie liegt aktuell bei knapp 420.

05:02 Uhr

Im Landkreis Zwickau darf zu Silvester und am Neujahrstag Feuerwerk gezündet werden. Eine Allgemeinverfügung über ein Böllerverbot sei nicht vorgesehen, sagte eine Sprecherin des Landratsamtes. In Chemnitz und Dresden wird das Mitführen und Abbrennen von Pyrotechnik am Donnerstag und Freitag untersagt. Beide Städte argumentierten, dass Notfälle durch Pyrotechnik die Situation in den Krankenhäusern weiter verschlimmern würden. Auch im Erzgebirgskreis gibt es ein Böllerverbot.

28. Dezember 2020

17:32 Uhr

Das Robert Koch-Institut hat heute für Sachsen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 371 ausgewiesen - und damit weniger Neuinfektionen als zuletzt. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums kamen binnen 24 Stunden 1.717 Neuinfektionen dazu. 2.811 Todesopfer sind bislang im Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen, 90 mehr als am Sonntag. 596 Corona-Patienten werden auf den Intensivstationen behandelt.

06:24 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis ist weiter gesunken. Heute liegt sie bei 403, meldet das Robert-Koch-Institut. Insgesamt haben sich binnen 24 Stunden weitere 182 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, weitere Todesfälle gab es nicht.

26. Dezember 2020

13:54 Uhr

Der Corona-Impfstoff ist in Sachsen eingetroffen. Heute Vormittag seien die ersten knapp 10.000 Impfdosen für Sachsen unter Polizeischutz im dafür vorgesehen zentralen Lager angekommen, sagte eine Sprecherin des Sozialministeriums. Der genaue Ort wird aus Sicherheitsgründen nicht genannt. Noch heute sollen die Impfdosen weiter verteilt werden - unter anderen an die Unikliniken in Dresden und Leipzig sowie an die Chemnitzer Klinik. Morgen wird in Pflegeheimen und Kliniken mit den ersten Impfungen begonnen.

11:30 Uhr

Sachsen bleibt Deutschlands Corona-Hotspot - allerdings zeichnet sich beim Sieben-Tage-Wert eine leichte Entspannung ab. Heute meldete das Robert Koch-Institut eine Inzidenz von 404. Gestern lag sie noch bei 441. Mit einem Wochen-Wert von mehr als 500 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner sind im Freistaat vor allem die Landkreise Mittelsachsen, das Erzgebirge, der Landkreis Sächsische Schweiz sowie der Landkreis Bautzen betroffen.

8:30 Uhr

Das Robert-Koch-Institut meldet für den Landkreis Zwickau eine 7-Tage-Inzidenz von 496. Genaue Zahlen über Neuinfektionen und Todesfälle sind in der heutigen Statistik nicht aufgeführt. Das RKI weist aber darauf hin, dass an den Feiertagen weniger Personen zum Arzt gehen, dadurch weniger getestet wird und die Behörden teilweise auch keine Fälle melden. 

24. Dezember 2020

06:55 Uhr

Die Zahl der Menschen, die an oder mit Covid-19 sterben, steigt auch im Landkreis Zwickau weiter an. Von gestern zu heute meldet das Robert-Koch-Institut 26 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Außerdem haben sich 410 Menschen neu mit Corona angesteckt. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei rund 567.

11:30 Uhr

Die Ausbreitung des Coronavirus ist in Sachsen weiter besorgniserregend. Heute meldete das Robert Koch-Institut für den Freistaat eine 7-Tage-Inzidenz von 426. Das ist der mit Abstand höchste Wert in Deutschland für ein Bundesland. Gestern lag er noch bei 414. Wie das Gesundheitsministerium bekanntgab, stieg die Zahl der Neuinfektionen binnen 24 Stunden um 3.872 Fälle und die der Todesfälle um 154. Derzeit werden in sächsischen Krankenhäusern 3.374 Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt, 608 von ihnen auf der Intensivstation.

23. Dezember 2020

15:50 Uhr

Das Coronavirus hat Sachsen weiter fest im Griff. Wie das Gesundheitsministerium bekanntgab, stieg die Zahl der nachgewiesenen Neuinfektionen binnen 24 Stunden um 3.872. Damit gibt es seit Beginn der Pandemie im März im Freistaat 115.864 von Laboren bestätigte Fälle. 2.547 Menschen starben, von gestern auf heute kamen 154 Todesfälle dazu. Derzeit werden in sächsischen Krankenhäusern 3.374 Frauen und Männer mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt, 608 von ihnen auf der Intensivstation.

08:20 Uhr

Das Robert-Koch-Institut meldet neun neue Corona-Tote im Landkreis Zwickau - Stand 0 Uhr. Außerdem wurden von gestern zu heute 143 Neuinfektionen mit Covid-19 registriert. Die 7-Tage-Inzidenz ist leicht gesunken und liegt jetzt bei rund 582.

22. Dezember 2020

16:10 Uhr

Im Kreis Zwickau wurden bereits 1.513 Bußgeldverfahren eingeleitet, weil gegen die Corona-Schutzverordnung verstoßen wurde. Das teilte Vize-Landrätin Angelika Hölzel mit. Es wurden Bußgelder in Höhe von 119.000 Euro angeordnet, reichlich die Hälfte des Geldes sei bereits auf dem Konto des Kreises eingegangen.

14:00 Uhr

Ein Pflegeheim im Kreis Zwickau gehört zu den ersten drei in Sachsen, wo ab Sonntag geimpft wird. Den genauen Standort wollte Gesundheitsministerin Petra Köpping heute nicht preisgeben, um keinen Ansturm auszulösen. Sachsen rechnet in der ersten Phase mit 20.000 Impfdosen. Am 29. Dezember soll es eine zweite Lieferung mit 24.000 Impfdosen geben, und Anfang Januar sollen nochmal 34.000 folgen. Sachsen plant eine Hotline zu den Impfungen.

11:36 Uhr

Die Bürgerservicestellen des Landkreises in Hohenstein-Ernstthal, Limbach-Oberfrohna und Werdau bleiben wegen der aktuellen Corona-Maßnahmen vorerst vom 28. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 geschlossen. Das hat das Landratsamt mitgeteilt. Wer ein Anliegen hat, soll sich bitte an die Bürgerservicestellen in Zwickau und Glauchau wenden. Nach telefonischer Voranmeldung können diese montags von 8 bis 16 Uhr, dienstags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr und mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr aufgesucht werden.

10:49 Uhr

Sachsen bleibt mit großem Abstand der Corona-Hostspot in Deutschland. Für sechs der zehn Landkreise im Freistaat meldete das Robert Koch-Institut am Dienstag einen Inzidenzwert von mehr als 500. Erstmals seit einigen Tagen ging der landesweite Inzidenzwert allerdings zurück. Er betrug am Dienstagmorgen 426,8, am Montag waren es noch 444,4. Bundesweit vermeldete das RKI für Dienstag eine Inzidenz von 198. Die Spitzenwerte unter den Landkreisen in Sachsen hatten laut RKI am Dienstag die Landkreise Bautzen (637,5) und Zwickau (620).

7:00 Uhr

Das Gesundheitsamt des Kreises erhält nochmals zusätzliche Mitarbeiter. Von Anfang November bis vorige Woche war ihre Zahl von 117 auf 179 erhöht worden. In den nächsten 14 Tagen sollen nochmals 50 bis 60 Mitarbeiter aus anderen Ämtern hinzukommen. Ansonsten gab es Verstärkung von der Bundeswehr und vom Freistaat.

05:58 Uhr

Seit gestern sind im Landkreis Zwickau 18 weitere Menschen an oder mit Covid-19 gestorben. Das geht aus der täglich veröffentlichten Statistik des Robert-Koch-Instituts hervor. Zudem haben sich 235 Menschen neu mit dem Corona-Virus angesteckt - Stand 0 Uhr. Der Inzidenzwert liegt jetzt bei 620.