• Diesen Brief verschickte die Theaterleitung.

    Diesen Brief verschickte die Theaterleitung.

Theater: Solidarität mit "Herkuleskeule" in Dresden

Zuletzt aktualisiert:

Nach den Ausschreitungen bei einer Vorstellung des Kabaretts „Herkuleskeule“ in Dresden am Samstag zeigt sich das Theater Plauen-Zwickau solidarisch. In einem Brief an die Dresdner Kollegen schreiben die Zwickauer: „Wir sind geschockt von so viel Dreistigkeit, die einen Angriff auf die Freiheit der Kunst und die Würde des Menschen bedeutet. Wir verurteilen diesen Angriff auf das Schärfste.“ Dem Ensemble wünsche man viel Kraft, das Geschehene aufzuarbeiten und weiterhin viele mutige Kabarettprogramme.

Eine Gruppe polizeibekannter Störer aus Cottbus hatte ausländerfeindliche Zwischenrufe von sich gegeben. Die Schauspieler unterbrachen die Veranstaltung und stellten die Störer zur Rede. Daraufhin wurde einer der Darsteller von einer Person aus der Gruppe mit einem Bierglas beworfen. Er wurde leicht am Kopf verletzt.

Inzwischen hat sich das LKA in den Fall eingeschaltet. Das Polizeiliche Extremismus- und Terrorismus-Abwehrzentrum prüfe eine politische Motivation, wie eine LKA-Sprecherin am Montag sagte.