Telefonbetrüger erbeuten zehntausende Euro in Heidersdorf

Zuletzt aktualisiert:

In Heidersdorf ist eine Frau um ihr Erspartes gebracht worden. Die Täter luchsten ihr unter einem Vorwand mehrere zehntausend Euro ab.

Wie die Polizei mitteilte, hatte sie eine E-Mail bekommen, in der sie angeblich von ihrer Bank aufgefordert wurde, über einen Link das Onlinebanking zu aktualisieren. Dabei versendete sie ihre Kontaktdaten. Kurz darauf rief ein Mann an, der sich als vermeintlicher Bankmitarbeiter ausgab. Er fragte von ihr mehrere Transaktionsnummern ab. In der Folge wurden mehrere Überweisungen von ihrem Konto ausgelöst.

Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche. Prüfen Sie die Absender von E-Mails gründlich, bevor Sie darin enthaltene Links öffnen. Geben Sie keine Konto-, Bank-, oder Zugangsdaten heraus. Seien Sie sich bewusst, dass übersandte Transaktionsnummern einer Unterschrift auf einem Überweisungsschein gleich kommen. Fragen Sie bei Zweifeln immer selbst bei ihrer Bank nach.