• Seit März wird ein Kanusportler aus dem Erzgebirge vermisst. Ob es sich bei der gefundene Leiche im Cospudener See um den Mann handelt, muss noch geklärt werden.

Nach tagelanger Suche Leiche im Cospudener See geborgen

Zuletzt aktualisiert:

Nach tagelanger Suche ist im Cospudener See am Samstag eine Leiche geborgen worden. Ob es sich dabei um den seit März vermissten Kanusportler aus dem Erzgebirge handele, sei noch unklar, so die Polizei. Das Boot des 49-Jährigen war verlassen auf dem See gefunden worden.

Ein Hobbytaucher hatte letzten Sonntag in rund 30 Metern Tiefe eine Leiche gesichtet und die Polizei alarmiert. In den Tagen danach blieb sie allerdings in der Tiefe verschwunden und die Suche gestaltete sich schwierig. Erst am Freitagnachmittag wiederentdeckt und der Fundort markiert werden.