• Foto: dpa

    Foto: dpa

Tagebau Jänschwalde steht weiter still

Zuletzt aktualisiert:

Der Tagebau Jänschwalde bleibt weiter außer Betrieb. Die geforderte Umweltverträglichkeitsprüfung sei bis zum Jahresende nicht zu schaffen, sagte eine Sprecherin des Landesbergamtes. Bis Ende dieses Monats werden die Unterlagen der Leag erwartet. 

Unterdessen bezweifeln Deutsche Umwelthilfe und Grüne Liga, dass der Tagebau überhaupt wieder regulär betrieben werden kann. Beide hatten geklagt und einen Förderstopp erwirkt. Sie befürchten, dass Filterbrunnen im Bereich des Tagebaus besonders geschützte Gebiete wie etwa Moore gefährden. Seit 1. September stehen die Bänder still.

Die Jobs von rund 700 Tagebau-Beschäftigten sind gefährdet.