Strohballen in Lichtenstein in Brand - 10.000 Euro Schaden

Zuletzt aktualisiert:

In Lichtenstein sind Donnerstagabend aus noch unbekannter Ursache 60 Strohballen in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilte, mussten die Feuerwehren Heinrichsort und Bernsdorf mit 50 Kameraden zum Feld an der Clemens-Major-Straße ausrücken, um die Flammen zu löschen. Das Feuer hatte sich schon so weit ausgebreitet, dass die Ballen komplett niederbrannten. Außerdem wurde ein Futterschieber durch den Brand zerstört.

Es entstand ein Gesamtschaden von 10.000 Euro. Wer verdächtige Personen beobachtet hat, der soll sich bitte an das Polizeirevier Glauchau wenden unter der Telefonnummer 03763/640.