• Foto: kmk

Streit um ein Tor beschäftigt Landgericht Görlitz

Zuletzt aktualisiert:

Der Streit um die Zufahrt zum Görlitzer Tierheim „Krambambuli“ beschäftigt jetzt auch die Justiz. Gestern kam der Fall vor das Landgericht Görlitz. Der Tierschutzverein hat das Stadtgut Görlitz verklagt. Das Stadtgut soll das Tor zur Zufahrt wieder entfernen, so die Forderung. Der Weg gehört dem Stadtgut. Das Tierheim ist vollständig von Flächen des Stadtgutes umschlossen.

Der Streit schwelt schon lange. Bislang konnten sich beide Seiten auf keinen Kompromiss einigen. Der Verein fühlt sich durch das Tor massiv behindert. Das Stadtgut hat das Gelände eingezäunt – für die Aufzucht von Hennen. Die Tiere sollen nicht wegrennen. Möglicherweise können sich Klägerin und Beklagte doch noch einigen. Sie wollen nun versuchen, einen außergerichtlichen Vergleich hinzubekommen.