• Viele Straßen waren kurzzeitig überflutet. © Daniel Unger

    Viele Straßen waren kurzzeitig überflutet. © Daniel Unger

Straßen im Erzgebirge nach Starkregen unter Wasser

Zuletzt aktualisiert:

Starkregen hat mehrere Feuerwehren im Erzgebirge am Dienstagabend auf Trab gehalten. Straßen wurden überflutet oder von Geröll blockiert, Keller liefen voll. Die meisten Einsätze gab es im Raum Aue- Bad Schlema. Dort standen viele Straßen unter Wasser, weil Gullys verstopft waren.

Auch in Langenweißbach im Landkreis Zwickau musste die Feuerwehr mehrere Keller auspumpen. Außerdem war ein Hang teilweise abgerutscht. Insgesamt kam die Region aber glimpflich davon. Gegen Mitternacht waren die meisten Einsätze und Aufräumarbeiten abgeschlossen.