Stauchaos in Görlitz befürchtet

Zuletzt aktualisiert:

Für Kraftfahrer wird es ab heute noch schwieriger, nach Görlitz zu kommen. Auf der B 6 Umgehung wird ab heute die Fahrbahn auf zwei Abschnitten erneuert – und zwar von der S 125 Görlitzer Straße bis Wiesbadener Straße und von der B 99 bis zur Hornbach-Kreuzung.  

Beide Abschnitte werden vollgesperrt. Gebaut wird die ganzen Sommerferien, also bis Anfang September. Pendler aus dem Norden müssen sich auf engen und kurvigen Umleitungsstrecken in die Stadt quälen. Bei Schichtwechsel im Birkenstockwerk dürfte das Chaos perfekt sein.  Von Süden geht’s durch Rauschwalde auf die Wiesbadener Straße auf die B 6. Staus sind auch dort vorprogrammiert.

Weiter gesperrt ist die zweite Verkehrsader im Norden -  die Rothenburger Straße zwischen Schlesische Straße und Birkenallee. 

Wer aus Richtung Löbau kommt und den Stau über die S 111 umfahren will, hat auch schlechte Karten. Die Staatsstraße ist vom Bahnübergang in Reichenbach bis zum Abzweig Deutsch Paulsdorf bis 6. August gesperrt. Immerhin: Es gibt eine Umleitung – über Markersdorf.

Baustellenkarte:

Görlitz - Baustellen (goerlitz.de)

Die Meldungen werden  immer am Donnerstagnachmittag für die Folgewoche aktualisiert.