Starkregen setzt Chemnitzer Straßen unter Wasser

Zuletzt aktualisiert:

Starkregen hat am Montagabend auch in Chemnitz für Überschwemmungen gesorgt. Auf der Frankenberger Straße wurde die Bahnunterführung überflutet. Mehrere Autos blieben in dem knietiefen Wasser stecken und mussten von der Feuerwehr mit einer Seilwinde herausgezogen werden.

Auch im Erzgebirge gab es mehrere Einsätze. Dort wurden Bäume entwurzelt und Gullys hochgedrückt. Nach einem Unwetter mit heftigem Wind und starkem Regen ist am Montag der Tiergarten in Aue-Bad Schlema vorzeitig geschlossen worden. "Das war kurz aber heftig. Niemand ist verletzt worden", sagte Leiterin Bärbel Schroller.

"Die Tiere haben wir in die Tierhäuser gebracht und die Besucher haben das Gelände rechtzeitig verlassen", betonte sie. Wie lange die Aufräumarbeiten andauern werde, sei noch unklar.