Stadtrat stimmt für FKK-Strand am Cospudener See

Zuletzt aktualisiert:

Wer gern nackt baden geht, soll das am Cospudener See künftig auch ganz legal dürfen. Der Stadtrat hat den Oberbürgermeister beauftragt, mit dem Pächter über einen FKK-Strand zu verhandeln. Der soll zwischen dem Nord- und dem so genannten Hundestrand ausgeschildert werden. Es gehe aber nicht darum, dass Menschen mit Badebekleidung bestraft werden sollen, sondern, dass Nacktbader keine Angst vor einer Anzeige haben müssen, hieß es.